Kamerawagen

Antworten
Norbert
Beiträge: 180
Registriert: 31.12.2018, 08:07
Danksagung erhalten: 20 Mal

Kamerawagen

Beitrag von Norbert » 01.12.2019, 12:20

Vorgeschichte: Ich habe große Strecken für Abstellgleise meiner G-Spur im Obergeschoß, im Untergrund, ca. 200m,
die nicht von außen einsehbar sind. Zwar habe ich an speziellen Punkten Festkameras verbaut,
damit ist aber natürlich nicht jeder Punkt der Gleisanlage einsehbar.
Deshalb habe ich zwei Kameras auf meiner Anlage mobil im Einsatz, d.h. ich kann sie an jeden Gleispunkt dirigieren,
ich will sehen, wenn sich manchmal die kleinen Mäuslein mit der Eisenbahn vergnügen, auch wenn ich bis heute keine Ahnung habe, wie die überhaupt da hin kommen,
vermutlich aber irgendwie über Bäume und die Dachrinne.
Auch habe ich festgestellt, dass sich im Laufe der Jahre immer wieder was –wie durch Geisterhand- verändert in der Anlage, da ist es ungemein wichtig, dass man da mal “gucken gehen kann”,
möglichst regelmäßig, um Schäden abzuwenden.

Die erste Kamera auf Wagen läuft an einem Raspberry und streamt über IP in den Browser.
Super Auflösung, aber Abrisse dort, wo mein WLan nicht in die Hausecken kommt. Das ist richtig ärgerlich!

Die zweite nutzt ein eigenes Funknetz. Das scheint mir die ultimativ beste Lösung zu sein.
Ein kompl. System mit Monitor, das ich mal für 120,- EUR incl. 2 Kameras gekauft habe.
Gewaltiger Vorteil: Keinerlei Abrisse, das macht schon richtig Spaß mit dem Livestream, es ist aber noch viel mehr möglich...

Reichelt bietet sowas gerade wieder mal sehr preisgünstig an.
Wer also genügend Platz hat, für einen Kamerawagen, für den stellt es eine sehr gute Lösung dar.
ESP32-Cam, davon hatte ich mir eigentlich ursprünglich was versprochen, rausgeschmissenes Geld, jedenfalls für mobile Ambitionen.

Konnte jetzt nicht anders, bei dem Preis, und habe mir gleich noch geordert:


https://www.reichelt.de/funk-videosyste ... D_BwE&&r=1

DSCI0516.jpg
DSCI0516.jpg (311.27 KiB) 130 mal betrachtet
DSCI0515.jpg
DSCI0515.jpg (303.13 KiB) 130 mal betrachtet

Benutzeravatar
Zoltan
Beiträge: 376
Registriert: 18.09.2018, 11:34
Hat sich bedankt: 14 Mal
Danksagung erhalten: 5 Mal

Re: Kamerawagen

Beitrag von Zoltan » 01.12.2019, 19:21

Hallo Norbert, der Link zeigt etwas ganz anderes, als deine Kamera auf dem Bild... oder mache ich etwas falsch?
Hast du einen Link zu "für 120,- EUR incl. 2 Kameras" was du beschrieben hast? Und etwas mehr Details des Wagens?

DLGZ

Norbert
Beiträge: 180
Registriert: 31.12.2018, 08:07
Danksagung erhalten: 20 Mal

Re: Kamerawagen

Beitrag von Norbert » 01.12.2019, 20:06

Hallo Zoltan,
mein Set war von der Firma Comag (SCM01) , gibt es für den Preis leider nirgendwo mehr.
Der Monitor ist aber exakt der gleiche, wie bei Reichelt aktuell. Die Kameras sehen äußerlich etwas anders aus,
Zum Wagen ist nicht viel zu sagen. Kamera drauf befestigt, auf dem Foto fährt noch ein Akku mit.
Den brauche ich aber nicht mehr, weil meine "Arbeitslok" seinerzeit eine Steckdose bekommen hat.

VG Norbert

Benutzeravatar
Zoltan
Beiträge: 376
Registriert: 18.09.2018, 11:34
Hat sich bedankt: 14 Mal
Danksagung erhalten: 5 Mal

Re: Kamerawagen

Beitrag von Zoltan » 01.12.2019, 21:06

Danke für die Infos.
LGZ

Norbert
Beiträge: 180
Registriert: 31.12.2018, 08:07
Danksagung erhalten: 20 Mal

Re: Kamerawagen

Beitrag von Norbert » 02.12.2019, 09:14

Grad noch mal geschaut:
Die Auflösung der Kamera in dem aktuellen Set von Reichelt ist viel, viel besser (1920x1080).
Meine Comag-Kameras liefern 640x480, ist zwar auch ganz gut, aber besser ist besser.....
Da es mir sehr auch auf einen weiteren Monitor ankommt, den ich dann einzig mit der neuen Full HD- Kamera für die Bahn nutzen werde, passt das Angebot perfekt für mich.
Die Comag-Anlage, an der ich 4 Kameras betreibe (Kameras gab´s damals auch einzeln für 59,- EUR) wird dann für fixe, stationäre Aufgaben rund ums Haus eingesetzt. Dafür hat sie sich ja nun schon länger gut bewährt.
Order ist raus, werde nach Eintreffen berichten, ob die neue auch so gut überträgt.

VG N.

Benutzeravatar
Zoltan
Beiträge: 376
Registriert: 18.09.2018, 11:34
Hat sich bedankt: 14 Mal
Danksagung erhalten: 5 Mal

Re: Kamerawagen

Beitrag von Zoltan » 02.12.2019, 16:29

Nachdem ich keine Anlage habe, brauche ich nur eine Mitfahrkamera. Zur Zeit benutze ich eine alte GoPro, ohne Wifi, ohne Display - so dass ich nur hinterher, nach dem Überspielen aufs PC, sehen kann, was ich aufgenommen habe. Es gibt zwar ein Haufen Minicams, die haben aber nicht sehr gute Bildqualitäten, und wenn sie Wifi können, dann schicken sie ihre Bilder zuerst nach China, zusammen mit einem Haufen Daten vom Handy noch dazu - und ohne "App" kann man ihre Bilder per Wifi nicht sehen. Ich bleibe vorerst also bei der alten Kamera... bis eine kleine nicht kommt, die halbwegs vernünftige Bilder über Wifi ohne Maozettung-Schnüffelei anbietet.
LGZ

Norbert
Beiträge: 180
Registriert: 31.12.2018, 08:07
Danksagung erhalten: 20 Mal

Re: Kamerawagen

Beitrag von Norbert » 02.12.2019, 17:26

Ja Zoltan, das hatte ich für deinen Fall schon verstanden.
Solche Kameras gibt es schon für 4,-EUR, aber sie sind eben auch nicht mein Fall,
ich will den Direktstream, aber ohne Umwege über Horch und Guck.
Ist ja nur als Hinweis für Machbares gedacht, immer natürlich auch eine Geldfrage,
und meine Erfahrung ist eben, dass es am besten im extra eigenen Funksystem funktioniert, insbesondere ohne Umwege über Fernost, das mag ich sowieso nicht, wie man hier weiß.
Das machen sich wohl die Anbieter auch zum monetären Vorteil, es gibt schon auch noch anderes zu kaufen, z.B. Funksysteme für Drohnen etc. Da, allerdings, wundern mich mitunter auch die Preise.
Ein Bisschen hatte ich so im Hinterstübchen auch an einen Denkanstoß für kleinere Spuren gedacht,
denn in so einem gewaltigen Kameragehäuse ist nicht viel drin, will sagen, man könnte das ganze Gelumpe ausbauen.....

VG N.

Norbert
Beiträge: 180
Registriert: 31.12.2018, 08:07
Danksagung erhalten: 20 Mal

Re: Kamerawagen

Beitrag von Norbert » 05.12.2019, 09:57

Gestern kam das Kamera-Set bei mir an.
Einfach nur super. Die Bildqualität begeistert, auch in den Dunkelfahrten.
Es bleiben keinerlei Wünsche offen, ein echtes Vergnügen, die Anlage abzufahren.
Auch von einem Stockwerk tiefer. Grandios, das sind so die kleinen Glücksmomente,
da habe ich nichts verkehrt gemacht...

VG Norbert

Benutzeravatar
Zoltan
Beiträge: 376
Registriert: 18.09.2018, 11:34
Hat sich bedankt: 14 Mal
Danksagung erhalten: 5 Mal

Re: Kamerawagen

Beitrag von Zoltan » 05.12.2019, 11:25

Ist die Kamera nicht zu groß zum Mitfahren? Oder kann man es "ausschlachten" zum Einbauen? Zu teuer finde ich es nicht.
LGZ

Antworten