Wie viele Loks an einer Zentrale

Antworten
murdok1980
Beiträge: 86
Registriert: 21.08.2019, 07:14
Danksagung erhalten: 3 Mal

Wie viele Loks an einer Zentrale

Beitrag von murdok1980 » 16.09.2019, 19:16

Hallo zusammen.
Wir hatten am Wocheende Fahrtag auf der Gartenbahnanlage meines Vaters.
Dort hatte ich ein paar Probleme.
Als Zentrale nutzen wir eine Eigenbau Z21 nach Phillip Gathow auf Arduino Mega Basis.
Die Gleise sind stromlos. Die 2 Loks meines Vaters fahren komplett RC.
Meine 4 Loks fahren mit der WLAN Variante von Sven.
Im WLAN Netzwerk befindet sich die Zentrale (Z21), ein Laptop mit Rocrail zur Steuerung der Zentrale, ein Tablet mit Roco App, ein Smartphone mit Roco App und eine Lok. Ich bekomme nicht mehr wie 4 Clients an die Z21 dran, keine Ahnung warum das so ist. Ich habs schon mit einem Router probiert da hab ich 5 Clients geschaft, aber die Steuerung wurde dadurch träger bis sich die Zentrale aufgehängt hat.

Was nutzt ihr so für Zentralen und viel wichtiger. Wieviele Loks könnt ihr gleichzeitig stabil steuern.
Bitte nicht den Vorschlag machen, das jede Lok ein separates Netzwerk machen kann. Das will ich nicht.

Grüße Andre

little.yoda
Site Admin
Beiträge: 407
Registriert: 14.09.2018, 19:05
Hat sich bedankt: 9 Mal
Danksagung erhalten: 20 Mal

Re: Wie viele Loks an einer Zentrale

Beitrag von little.yoda » 16.09.2019, 19:42

Hi

Der z21 Nachbau hat natürlich die Einschränkungen des esp8266. Dieser kann im AP-Modus maximal für 4 Geräte verwalten.

Was mich aber irritiert, dass das Problem auch mit einem Router auftritt. Wie hast du das System in diesem Fall konfiguriert? Router ist AP-Point und der z21-Nachbau in ein Client, der sich mit diesem Router verbindet?

Aber in deinem Fall hast du schon eine einfache Lösung: Rocrail.
Fairerweise muss ich sagen, dass die Rocrail Unterstützung nur rudimentär getestet ist.

Aus dem Konfig-File alles raus, was mit der z21 zu tun hat und Rocrail hinzufügen. Danach redet der esp8266 nicht mehr mit der z21 direkt, sondern mit Rocrail und du hast kein Problem mehr mit dem Limit.

Code: Alles auswählen

    "cfg":[
        {
            "m":"wlan",
            "ssid":"Hallo World",
            "pwd":"geheimgeheim"
        },
        {
            "m":"rocnetovermqtt"
        },

Die ursprüngliche Diskussion zu diesem Thema hat noch Gartenbahntechnik-Forum stattgefunden.

murdok1980
Beiträge: 86
Registriert: 21.08.2019, 07:14
Danksagung erhalten: 3 Mal

Re: Wie viele Loks an einer Zentrale

Beitrag von murdok1980 » 18.09.2019, 07:07

Hallo Sven
Danke für die Infos.
Für das mqtt muss ich aber extra noch einen mqtt Server installieren oder?
2. Du meinst wenn ich direkt über den Router gehe und sich die z21 und die Loks dort als Clienten anmelden gibt's auch keine Probleme mehr.
Grüße Andre

little.yoda
Site Admin
Beiträge: 407
Registriert: 14.09.2018, 19:05
Hat sich bedankt: 9 Mal
Danksagung erhalten: 20 Mal

Re: Wie viele Loks an einer Zentrale

Beitrag von little.yoda » 18.09.2019, 07:55

murdok1980 hat geschrieben:
18.09.2019, 07:07
Für das mqtt muss ich aber extra noch einen mqtt Server installieren oder?
ja, richtig
Aus dem alten Forum hat geschrieben: Hierzu muss folgendes erfüllt sein:
- ein MQTT Server muss installiert sein (z.B. mosquitto unter Linux, für Windows hier),
- Unter Rocrail Eigenschaften/Dienste muss unter MQTT Service der Hostname oder die IP-Adresse des Servers eingetragen sein.
- Und die Option "Gruppe" muss in jedem Fall aktiviert sein.

[...]

Zur Zeit werden nur Loks unterstützt. Und hierbei gibt es einige Einschränkungen (Gewindigkeit muss auf % stehen, höchster Wert muss 100 sein).
Weichen werden noch nicht unterstützt.

murdok1980 hat geschrieben:
18.09.2019, 07:07
2. Du meinst wenn ich direkt über den Router gehe und sich die z21 und die Loks dort als Clienten anmelden gibt's auch keine Probleme mehr.
So sollte es sein.

Gruß

Benutzeravatar
Zoltan
Beiträge: 299
Registriert: 18.09.2018, 11:34
Hat sich bedankt: 9 Mal
Danksagung erhalten: 1 Mal

Re: Wie viele Loks an einer Zentrale

Beitrag von Zoltan » 18.09.2019, 08:07

(Off: ist das alte GBT Forum eigentlich quasi ganz gestorben? DLGZ)

murdok1980
Beiträge: 86
Registriert: 21.08.2019, 07:14
Danksagung erhalten: 3 Mal

Re: Wie viele Loks an einer Zentrale

Beitrag von murdok1980 » 18.09.2019, 16:58

Habe mich heute nochmal hingesetzt.
Das mit den maximal 4 Clients am ESP8266 hatte ich überhaupt nicht auf dem Schirm.
Eine Fritzbox 7170 auf Werkseinstellung gesetzt. Die Z21 als zusätzlichen WLAN Client mit den zuvor in der Fritzbox angelegten Daten konfiguriert. Alle Loks umprogrammiert auf die Client IP der Z21 und dann lief alles. 4 Loks, Smartphone, Tablet und Laptop mit Rockrail.
Mir ist aufgefallen, das ich nach dem editieren der Config von den Loks, die Config nicht zurückschicken konnte. Entweder übertrug es nur die Hälfte oder gar nichts. Ich hab also die Configs alle auf dem Laptop geändert und dann auf den ESP geschickt.
Ich nehme an, das hängt vielleicht mit der Größe zusammen so ab 1000kB denk ich wird's kritisch.

Grüße Andre

Noch als Tipp für diejenigen die Rocrail ausprobieren, vergesst nicht bei den Loks die Fahrstufen anzupassen.

little.yoda
Site Admin
Beiträge: 407
Registriert: 14.09.2018, 19:05
Hat sich bedankt: 9 Mal
Danksagung erhalten: 20 Mal

Re: Wie viele Loks an einer Zentrale

Beitrag von little.yoda » 18.09.2019, 19:30

Zum Verständnis:
Haben sich die Loks jetzt zur z21 verbunden oder den mqtt-Server von RocRail?


Editor:
schaue ich mir an.

@Zoltan:
ja, tod. Fast alle letzten Diskussionen waren ja bzgl. meinem Framework.

murdok1980
Beiträge: 86
Registriert: 21.08.2019, 07:14
Danksagung erhalten: 3 Mal

Re: Wie viele Loks an einer Zentrale

Beitrag von murdok1980 » 18.09.2019, 19:54

@Sven
Die Loks und die z21 verbinden sich zum Router über das WLAN. Der Laptop verbindet sich ebenfalls per LAN oder WLAN.
Sind quasi alles Clients. Alles ohne mqtt. Rocrail spricht die z21 ganz normal an.
War das die Frage?

Grüße Andre

Antworten