Zollgebühren

little.yoda
Site Admin
Beiträge: 883
Registriert: 14.09.2018, 19:05
Hat sich bedankt: 33 Mal
Danksagung erhalten: 144 Mal

Zollgebühren

Beitrag von little.yoda » 26.07.2019, 12:26

MOD: Von hier ausgelagert.

Paket ist heute angekommen und ich habe erst mal die Annahme verweigert.

Wollten 40€ Zollgebühren.

25€ Umsatzsteuer + 12 Kapitalbereitstellungsgebühr + nochwas ...
Bei einem Preis von knapp unter 25€ für die Platinen hätten max. 5€ Umsatzsteuer anfallen dürfen.

  1. DHL-Express Hotline angerufen und völlig überfordert
  2. 1 Person: Ich verbinde sie
  3. 2 Person: Bin ich nicht zuständig; wenden sie sich an diese E-Mail Adresse
  4. Antwort des Mailprogrammes: E-Mail Adresse existiert nicht
  5. Im Web gesucht: Eine aktuelle E-Mail Adresse für dieses Thema gefunden
  6. Empfangsbestätigung erhalten ...
Warten wir es ab

Benutzeravatar
Zoltan
Beiträge: 625
Registriert: 18.09.2018, 11:34
Wohnort: Wien
Hat sich bedankt: 107 Mal
Danksagung erhalten: 8 Mal
Kontaktdaten:

Re: D1 Mini Shield mit DRV8870

Beitrag von Zoltan » 26.07.2019, 16:26

Ouhshit - ich drücke dir die Daumen (alle)
LGZ
LG Zoltan
Mein YT Kanal: www.youtube.com/@oldnat

little.yoda
Site Admin
Beiträge: 883
Registriert: 14.09.2018, 19:05
Hat sich bedankt: 33 Mal
Danksagung erhalten: 144 Mal

Re: D1 Mini Shield mit DRV8870

Beitrag von little.yoda » 28.07.2019, 23:08

Und der nächste Akt:
  1. DHL-Express Hotline angerufen und völlig überfordert
  2. 1 Person: Ich verbinde sie
  3. 2 Person: Bin ich nicht zuständig; wenden sie sich an diese E-Mail Adresse
  4. Antwort des Mailprogrammes: E-Mail Adresse existiert nicht
  5. Im Web gesucht: Eine aktuelle E-Mail Adresse für dieses Thema gefunden
  6. Empfangsbestätigung erhalten ...
  7. "Für Änderungen oder Korrekturen von Rechnungen wenden Sie sich bitte an folgende Mailadresse: Zollrechnung-DE[A]dpdhl.com" (Schän, dass eine Weiterleitung in eigenen Konzern nicht als selbstverständlich angesehen wird)
  8. Nächste E-Mail ... Keine Empfangsbestätigung erhalten
Warten wir es ab

Benutzeravatar
Zoltan
Beiträge: 625
Registriert: 18.09.2018, 11:34
Wohnort: Wien
Hat sich bedankt: 107 Mal
Danksagung erhalten: 8 Mal
Kontaktdaten:

Re: D1 Mini Shield mit DRV8870

Beitrag von Zoltan » 29.07.2019, 07:42

Wird ja immer schlimmer.
LG Zoltan
Mein YT Kanal: www.youtube.com/@oldnat

little.yoda
Site Admin
Beiträge: 883
Registriert: 14.09.2018, 19:05
Hat sich bedankt: 33 Mal
Danksagung erhalten: 144 Mal

Re: D1 Mini Shield mit DRV8870

Beitrag von little.yoda » 29.07.2019, 09:08

Und der nächste Akt:
  1. DHL-Express Hotline angerufen und völlig überfordert
  2. 1 Person: Ich verbinde sie
  3. 2 Person: Bin ich nicht zuständig; wenden sie sich an diese E-Mail Adresse
  4. Antwort des Mailprogrammes: E-Mail Adresse existiert nicht
  5. Im Web gesucht: Eine aktuelle E-Mail Adresse für dieses Thema gefunden
  6. Empfangsbestätigung erhalten ...
  7. "Für Änderungen oder Korrekturen von Rechnungen wenden Sie sich bitte an folgende Mailadresse: Zollrechnung-DE[A]dpdhl.com" (Schän, dass eine Weiterleitung in eigenen Konzern nicht als selbstverständlich angesehen wird)
  8. Nächste E-Mail ... Keine Empfangsbestätigung erhalten
  9. Anwort erhalten (ohne Worte, als Anhang beigefügt)
Dateianhänge
Rückmeldung zu Ihrer Reklamation =_ Kd-Nr. 0004000.PDF
(16.19 KiB) 373-mal heruntergeladen

Benutzeravatar
Zoltan
Beiträge: 625
Registriert: 18.09.2018, 11:34
Wohnort: Wien
Hat sich bedankt: 107 Mal
Danksagung erhalten: 8 Mal
Kontaktdaten:

Re: D1 Mini Shield mit DRV8870

Beitrag von Zoltan » 29.07.2019, 09:37

Das ist IMHO mehr als eine Frechheit, Post/DHL Management ist wohl längst fällig für den Mondschuss.
Wenn die Frachkosten 0 sind, dann haben sie genau diese Null zu berücksichtigen!
Entweder ist das Gesetz Murks, oder haben sie das falsch interpretiert.
Schade, dass du kein Staranwalt bist.
Und wenn 0,000001 € als Frachtkosten explizit aufgeführt wären?
Kann man hier noch etwas machen?
Oder musst du dann auch noch für die evtl. Rücksendekosten und Rücksendezollkosten aufkommen?
Ist wirklich zum K....

Trostversuchende Grüße, Zoltan
LG Zoltan
Mein YT Kanal: www.youtube.com/@oldnat

little.yoda
Site Admin
Beiträge: 883
Registriert: 14.09.2018, 19:05
Hat sich bedankt: 33 Mal
Danksagung erhalten: 144 Mal

Re: D1 Mini Shield mit DRV8870

Beitrag von little.yoda » 29.07.2019, 09:49

Zoltan hat geschrieben:
29.07.2019, 09:37
Und wenn 0,000001 € als Frachtkosten explizit aufgeführt wären?
Kann man hier noch etwas machen?
Oder musst du dann auch noch für die evtl. Rücksendekosten und Rücksendezollkosten aufkommen?
Ist wirklich zum K....
Ich lasse mir das Paket erst mal zuschicken, zahle die Gebühren und lege dann Einspruch gegen den Zollbescheid an.

Benutzeravatar
Zoltan
Beiträge: 625
Registriert: 18.09.2018, 11:34
Wohnort: Wien
Hat sich bedankt: 107 Mal
Danksagung erhalten: 8 Mal
Kontaktdaten:

Re: D1 Mini Shield mit DRV8870

Beitrag von Zoltan » 29.07.2019, 10:16

Aha. Ich kenne mich da apselut Null aus...auf jeden Fall, viel Glück.
LG Zoltan
Mein YT Kanal: www.youtube.com/@oldnat

little.yoda
Site Admin
Beiträge: 883
Registriert: 14.09.2018, 19:05
Hat sich bedankt: 33 Mal
Danksagung erhalten: 144 Mal

Re: D1 Mini Shield mit DRV8870

Beitrag von little.yoda » 29.07.2019, 10:29

Einspruch kann ich mir sparen:
https://www.paketda.de/ausland/versandkosten-zoll.php
Die rechtliche Grundlage für die Schätzung von Portokosten ist die sogenannte "Durchführungsverordnung (EU) 2015/2447" die sich auf der Website eur-lex.europa.eu abrufen lässt.

In Artikel 138 der Verordnung heißt es wörtlich:
(3) Werden Waren unentgeltlich oder mit einem Beförderungsmittel des Käufers befördert, so werden die in den Zollwert einzubeziehenden Beförderungskosten nach dem für die gleichen Beförderungsmittel üblichen Frachttarif berechnet.

Mal zusammengefasst:
  • 25€ eigentlicher Preis
  • 86€ fiktive Versandkosten
  • 111€ fiktiver Pries für Verzollung
Damit kommt man ungefähr auf:
21€ (19% auf 111€)
25€ (eigentlicher Preis)
12,5€ (DHL ExpressKapitalbereitstellungsgebühren)

Unter dem Strich haben mich jetzt 5 bestücke und 5 unbestücke Platinen inkl. Material 62€ gekostet.

Wäre ein oder zwei Euro Versandkosten ausgewiesen gewesen, hätte ich nur 25€ gezahlt.

Muss man nicht verstehen.

[Wie war dass mit dem Lerneffekt....]

Gruß,
Sven

Benutzeravatar
Zoltan
Beiträge: 625
Registriert: 18.09.2018, 11:34
Wohnort: Wien
Hat sich bedankt: 107 Mal
Danksagung erhalten: 8 Mal
Kontaktdaten:

Re: D1 Mini Shield mit DRV8870

Beitrag von Zoltan » 29.07.2019, 16:59

Unabhängig davon, dass das Gesetz nicht rechtens ist (ist aber so also f. i. ), sind die angenommenen Frachtkosten von 86 € trotzdem weitaus übertrieben.
paketda.de hat geschrieben:Der Zoll schaut daraufhin in eine Versandkosten-Datenbank und schlägt beispielsweise 25 Euro fiktives Porto auf die 200 Euro Kaufpreis drauf.
aber nicht 86 € für Ware um die 25 €. Kann man das wirklich nicht anfechten? Das ist sehr unfair IMHO...
LG Zoltan
Mein YT Kanal: www.youtube.com/@oldnat

Antworten