Littleyoda DCC Decoder (1.1.6)

Antworten
little.yoda
Site Admin
Beiträge: 379
Registriert: 14.09.2018, 19:05
Hat sich bedankt: 8 Mal
Danksagung erhalten: 19 Mal

Littleyoda DCC Decoder (1.1.6)

Beitrag von little.yoda » 21.01.2019, 16:20

Hi

Es gibt eine neue Version:
https://github.com/littleyoda/littleyod ... tag/v1.1.6

Wichtigste Neuerungen:
  • Wenn ihr die Webseite http://ip//format aufruft, könnt ihr die SPIFFS-Partition formatieren und so sicher gehen, dass wirklich alle Dateien gelöscht werden
  • Außerdem gibt es jetzt wieder eine richtungsabhängige Beleuchtung
    Beispiel:

    Code: Alles auswählen

       "connector":[
            {
                "in": "direction",
                "out": "leds",
                "addr": "4711",
                "direction": "1",
                "func": "0",
                "gpio": [ "D1", "D2" ]
                
            },
            {
                "in": "direction",
                "out": "leds",
                "addr": "4711",
                "direction": "-1",
                "func": "0",
                "gpio": [ "D3", "D4" ]
                
            }
        ]
    
    Hier werden die Ausgänge D1 und D2 auf HIGH gesetzt, wenn die Richtung vorwärts ist. Und D3 und D4 wenn rückwärts.

little.yoda
Site Admin
Beiträge: 379
Registriert: 14.09.2018, 19:05
Hat sich bedankt: 8 Mal
Danksagung erhalten: 19 Mal

Re: Littleyoda DCC Decoder (1.1.6)

Beitrag von little.yoda » 22.02.2019, 14:29

BTW:
In das GPIO Feld könnt ihr beliebig viele Ausgänge eintragen. Ob einer, zwei oder fünf. Alles ist möglich

Norbert
Beiträge: 141
Registriert: 31.12.2018, 08:07
Danksagung erhalten: 10 Mal

Re: Littleyoda DCC Decoder (1.1.6)

Beitrag von Norbert » 22.02.2019, 15:51

Genau!
Das ist das, was ich meinte, als ich davon sprach, dass ich meine config "dermaßen vergewaltigt" habe,
bis ich mit nur noch mit 1 Ausgang die Lichtsteuerung bewerkstelligen konnte.
In dem Zusammenhang hatte ich mir das experimentell bereits rausgefummelt.
Ist ´ne feine Sache, und dazu noch einen weiteren Hinweis von mir:
Man kann auch die Ausgänge einer Expander-Schaltung einsetzen,
also Ausgänge, die über die I²C-Pins und einem/mehrere MCP 23017 generiert werden.

Das Ding ist übrigens super, habe es inzwischen verbaut:
https://www.ebay.de/itm/PCF8574-PCF8574 ... 2749.l2649

VG Norbert

Antworten