Akkubetriebene Zentrale

Norbert
Beiträge: 232
Registriert: 31.12.2018, 08:07
Hat sich bedankt: 1 Mal
Danksagung erhalten: 33 Mal

Re: Akkubetriebene Zentrale

Beitrag von Norbert » 15.01.2021, 14:47

Oh, oh...!


Die Forensuche nach >Firmware Update< würde ja schnell und einfach helfen.... :mrgreen:

Und diese Seite kennst du gesichert auch:

https://littleyoda.github.io/littleyoda ... e-Updates/ :roll:

Also, alles keineswegs neu!

VG N.

Ralf_St.
Beiträge: 279
Registriert: 18.09.2018, 01:14
Hat sich bedankt: 44 Mal
Danksagung erhalten: 10 Mal

Re: Akkubetriebene Zentrale

Beitrag von Ralf_St. » 15.01.2021, 16:17

Hallo nochmal

Ja Du hast recht, hatte das nur nicht mehr auf dem Schirm... :cry:
Und ausprobiert habe ich es bisher noch nicht!
Bin gespannt, ob das auch funktioniert, wenn der ESP in der Lok so eingestellt ist, das er mit einer Z21 kommuniziert. Dann kann man meines Wissens nur über die 192.168.4.1 auf den ESP zugreifen....
Gruß, Ralf

Norbert
Beiträge: 232
Registriert: 31.12.2018, 08:07
Hat sich bedankt: 1 Mal
Danksagung erhalten: 33 Mal

Re: Akkubetriebene Zentrale

Beitrag von Norbert » 15.01.2021, 16:24

Ralf_St. hat geschrieben:
15.01.2021, 16:17
Dann kann man meines Wissens nur über die 192.168.4.1 auf den ESP zugreifen....
Na und? Macht doch nüscht...

Über das Netzwerk der z21 sollte man aber auch reinkommen,
habe ich auch schon gemacht. Man muss eben nur die IP wissen....

VG N.

little.yoda
Site Admin
Beiträge: 676
Registriert: 14.09.2018, 19:05
Hat sich bedankt: 18 Mal
Danksagung erhalten: 99 Mal

Re: Akkubetriebene Zentrale

Beitrag von little.yoda » 15.01.2021, 20:40

um die richtigen Aussagen von Nobert zu ergänzen bzw. zusammenzufassen:

Ein Firmware Update funktioniert (für die ESP8266-Generation) sowohl im "Hallo-World" Modus (IP:192.168.4.1) als auch im normalen Betrieb ohne USB-Verbindung.
Im normalen Betrieb musst du aber die IP-Adresse herausfinden. (Router befragen, Netzwerkscanner anwerfen, little-yoda-flasher anwerfen oder oder oder)
Und dann geht du auf <ip>/firmware

(das gleiche gilt auch für ein Update der config-Datei usw.)
(irgendwann soll diese Update-Funktionalität mal in den flasher rein, aber es funktioniert gerade noch nicht)

In diesem Fall darf es auch die Release-Version (https://github.com/littleyoda/littleyod ... /releases/) sein.

Der Commit war für nicht Techniker schwer zu verstehen. Aber das Problem tritt unabhängig davon auf, ob du DCC-Generation nutzt oder einfach eine PWM-Ansteuerung. Er schmeißt schlicht Informationen von verschiedenen Lok durcheinander.


Gruß,
Sven

Ralf_St.
Beiträge: 279
Registriert: 18.09.2018, 01:14
Hat sich bedankt: 44 Mal
Danksagung erhalten: 10 Mal

Re: Akkubetriebene Zentrale

Beitrag von Ralf_St. » 15.01.2021, 22:06

Hallo Sven

Über Hallo World komme ich problemlos an den ESP.

Allerdings bekomme ich beim ESP M3, wenn ich die .bin aufspielen will immer folgende Meldung:

Update error: ERROR[4]: Not Enough Space

Zu wenig Speicher, ich bin irritiert....
Gibt es einen Befehl das der Speicher zunächst gelöscht und dann neu beschrieben wird?
Oder kann man auch eine .bin schrumpfen?
Gruß, Ralf

little.yoda
Site Admin
Beiträge: 676
Registriert: 14.09.2018, 19:05
Hat sich bedankt: 18 Mal
Danksagung erhalten: 99 Mal

Re: Akkubetriebene Zentrale

Beitrag von little.yoda » 15.01.2021, 22:40

hi

hast du die esp8285-Firmware für den M3 genommen?

Und wann bekommst du die Meldung?
Wenn du /firmware nutzt oder über die USB-Verbindung?

Gruß,
Sven

Ralf_St.
Beiträge: 279
Registriert: 18.09.2018, 01:14
Hat sich bedankt: 44 Mal
Danksagung erhalten: 10 Mal

Re: Akkubetriebene Zentrale

Beitrag von Ralf_St. » 16.01.2021, 00:24

Hallo nochmal

Ich habe für die M3 die Firmware esp8285 genommen.
Um auf den ESP zugreifen zu können, bringe ich ihn dazu dass er sich mit Hallo World meldet.
Dann rufe ich ihn über 192.168.4.1 im Browser auf und hänge dann an die IP "/firmware" an und bestätige mit Enter. Dann wähle ich die Firmware aus und sende diese an den M3.

Die Fehlermeldung kommt nachdem ich die Datei an den M3 sende, es braucht aber erst einige Sekunden!

Bisher habe ich das mit 3 Loks ausprobiert, bei allen kommt die gleiche Fehlermeldung!

Eine weitere Lok mit einem D1 Mini nimmt die Firmware an (in dem Fall natürlich die entsprechende für den D1 Mini) und meldet am Ende "successful"! In dem Browserfenster hat man eine weitere Möglichkeit, für "File System" eine Datei hochzuladen!?
Gruß, Ralf

little.yoda
Site Admin
Beiträge: 676
Registriert: 14.09.2018, 19:05
Hat sich bedankt: 18 Mal
Danksagung erhalten: 99 Mal

Re: Akkubetriebene Zentrale

Beitrag von little.yoda » 16.01.2021, 07:40

Hi

oh dann hattest du aber wirklich eine alte Versionen. Die zweite Option mit Filesystem ist schon vor längerer Zeit hinzugekommen.

Dann muss ich mir die Thematik M3 nochmal anschauen. Die M3 mit dem ESP 8285 haben weniger Speicher als z.B. die D1 Mini mit den ESP8266. Ich melde mich.


Gruß,
Sven

Ralf_St.
Beiträge: 279
Registriert: 18.09.2018, 01:14
Hat sich bedankt: 44 Mal
Danksagung erhalten: 10 Mal

Re: Akkubetriebene Zentrale

Beitrag von Ralf_St. » 16.01.2021, 15:49

Hallo Sven

Mach in aller Ruhe, ich kann meine Controller ja an der Z21 betreiben und das macht enorm viel Spaß!
Nur zur Info:
Ich habe mir den von Dir vorgeschlagenen kleinen Accesspoint bestellt und er ist heute eingetroffen.
Das Teil ist klein, läuft über USB und man bekommt ihn, wie Du schon vermutet hast, sicherlich in einem Controller untergebracht! Danke für den Tipp!!
Gruß, Ralf

little.yoda
Site Admin
Beiträge: 676
Registriert: 14.09.2018, 19:05
Hat sich bedankt: 18 Mal
Danksagung erhalten: 99 Mal

Re: Akkubetriebene Zentrale

Beitrag von little.yoda » 16.01.2021, 23:22

Hi

hast du noch die Firmware, die du damals auf den esp-m3 geflasht hast?
Wenn ja, schicke sie mir doch bitte mal.

Ich weiß tatsächlich noch nicht, ob ich Flashen via Webseite bei den ESP8285 (ESP-M3) noch hinbekomme.
Die ESP8285 haben "nur" ein MB Flash, während die ESP8266 (D1-Mini, Nodemcu, ..) 4 MB Flash haben.

Evtl. muss ich für den ESP8285 ein paar Funktionen (Funktionen für die Fernbedingungen + Displays) weglassen. Aber schauen wir mal.

Gruß,
Sven

Antworten