Akkubetriebene Zentrale

Ralf_St.
Beiträge: 314
Registriert: 18.09.2018, 01:14
Hat sich bedankt: 53 Mal
Danksagung erhalten: 10 Mal

Re: Akkubetriebene Zentrale

Beitrag von Ralf_St. » 30.01.2021, 23:06

Neuer Stand

Nachdem der ESP D1 Mini vom Verhalten her die neue .bin nicht gespeichert hatte, habe ich den ESP zwei weitere male geflasht.
Jetzt macht es den Anschein, das die neue .bin im Flashspeicher gespeichert ist.

1.:
Lok A und B können gleichzeitig betrieben werden, ohne das Fehler am Drehencoder des Controllers auftreten. Alles funktioniert wie es soll.

2.:
In seltenen Fällen kommt es dazu, das im Stand, bei eingestellter Fahrtrichtung rückwärts das Licht in Fahrtrichtung vorwärts springt.

3.:
In beinahe allen Fällen reicht es den Drehencoder kurz hochzudrehen so dass das Licht wieder umschaltet und dann auch so bleibt!

Kommt nun eine weitere Lok, Lok C, dazu.
Lok C hat noch die alte .bin aufgespielt, weil ich die neue nicht problemlos aufspielen kann!

Lok A und B können weiterhin wie unter Punkt 1. beschrieben gefahren werden.

Lok C kann nur sporadisch gefahren werden, es ist nicht reproduzierbar wann sie fährt oder auch nicht!

Alle drei Loks haben das Lichtverhalten wie unter Punkt 2. beschrieben.

Punkt 3. trifft nur in der Weise zu, dass das Licht bei Rückwärtsfahrt in die richtige Richtung schaltet, aber sobald die Loks stehen wird es wieder in Richtung vorwärts umgeschaltet.
Gruß, Ralf

little.yoda
Site Admin
Beiträge: 768
Registriert: 14.09.2018, 19:05
Hat sich bedankt: 22 Mal
Danksagung erhalten: 115 Mal

Re: Akkubetriebene Zentrale

Beitrag von little.yoda » 31.01.2021, 08:03

Ralf,

könntest du bitte über /log verifizieren, dass überall die richtige Firmware-Version drauf ist, bevor du noch mehr Zeit mit Testen verbringst.

Testen bringt leider gar nichts, wenn nicht klar ist, ob die Basis stimmt.

EDIT: Um es nochmal sehr klar zu machen:
Eine Lok, die noch die alte Firmware hat, kann alle anderen Loks stören.

Gruß,
Sven

Ralf_St.
Beiträge: 314
Registriert: 18.09.2018, 01:14
Hat sich bedankt: 53 Mal
Danksagung erhalten: 10 Mal

Re: Akkubetriebene Zentrale

Beitrag von Ralf_St. » 31.01.2021, 18:41

Hi Sven

Mittlerweile habe ich 4 Loks mit der neuen .bin!

Alle vier habe ich über /log verifiziert. Alle sehen gleich aus.
Zum Vergleich habe ich eine Lok mit alter .bin verifiziert, sieht komplett anders aus.

In den neuen sieht es so aus: (M3)

Memory (free/free at startup) 14096/29464 Bytes
Uptime 49 sek
Version Compiledate: Jan 25 2021 10:09:07 v1.2.8-4-g7c727aa
Wifi RSSI 31
Wifi Status Idle
Wifi SSID
IP (Access Point) 192.168.4.1
IP (WLAN Client) (IP unset)
Pins
Log 0 0: Started!
Log 1 0: Compiledate: Jan 25 2021 10:09:09 v1.2.8-4-g7c727aa
Log 2 0: Netzwerkkonfiguration per DHCP
Log 3 0: DoubleBootDetection: 1
Log 4 0: [CNT] Aktiviere Access Point!
Log 5 0: [CNT] Station Modus wird deaktiviert
Log 6 0: [CNT] IP für AP: 192.168.4.1
Log 7 0: Wifi status changed: Disconnected => Idle [STA/AP] IP:(IP unset)
Log 8 0: Starting Z21 Wlan Receiver ...
Log 9 0: Using 192.168.0.111 as Z21 Adress
Log 10 0: Starting DCC Generator
Log 11 0: DCC-Output:D7 Enabled: !DISABLE/9999 Loko-Adresse: 1000 genutzte DCC Adresse: 1000
Log 12 0: Einträge in Filter Sektion: 0
Log 13 0: Einträge in In-Sektion: 0
Log 14 0: Einträge in Connector-Sektion: 0
Log 15 0: Setup finish!
Log 16 1: Z21 wlan Timeout
Log 17 1: [CNT] DCC-Speed: ID: -1 S: 0 D: 1

So in der neuen vom D1 Mini:

Attribut Status
Memory (free/free at startup) 10888/26976 Bytes
Uptime 45 sek
Version Compiledate: Jan 25 2021 10:04:30 v1.2.8-4-g7c727aa
Wifi RSSI 31
Wifi Status Idle
Wifi SSID
IP (Access Point) 192.168.4.1
IP (WLAN Client) (IP unset)
Pins
Log 0 0: Started!
Log 1 0: Compiledate: Jan 25 2021 10:04:31 v1.2.8-4-g7c727aa
Log 2 0: Netzwerkkonfiguration per DHCP
Log 3 0: DoubleBootDetection: 1
Log 4 0: [CNT] Aktiviere Access Point!
Log 5 0: [CNT] Station Modus wird deaktiviert
Log 6 0: [CNT] IP für AP: 192.168.4.1
Log 7 0: Wifi status changed: Disconnected => Idle [STA/AP] IP:(IP unset)
Log 8 0: Starting Z21 Wlan Receiver ...
Log 9 0: Using 192.168.0.111 as Z21 Adress
Log 10 0: Starting DCC Generator
Log 11 0: DCC-Output:D7 Enabled: !DISABLE/9999 Loko-Adresse: 1061 genutzte DCC Adresse: 1061
Log 12 0: Einträge in Filter Sektion: 0
Log 13 0: Einträge in In-Sektion: 0
Log 14 0: Einträge in Connector-Sektion: 0
Log 15 0: Setup finish!
Log 16 1: Z21 wlan Timeout
Log 17 1: [CNT] DCC-Speed: ID: -1 S: 0 D: 1

In der alten .bin sieht es so:

Memory (free/free at startup) 20040/33000 Bytes
Uptime 40 sek
Version Compiledate: Feb 18 2018 10:47:58 v1.1.2
Wifi RSSI 31
Wifi Status Idle
Wifi SSID
IP (Access Point) 192.168.4.1
IP (WLAN Client) 0.0.0.0
Pins D0/16
D2/4
D3/0
D4/2
D5/14
D7/13
DISABLE/9999

13/DCC SPI

Log 0 0: Started!
Log 1 0: Compiledate: Feb 18 2018 10:47:59 v1.1.2
Log 2 0: Netzwerkkonfiguration per DHCP
Log 3 0: Aktiviere Access Point!
Log 4 0: Starting Z21 Wlan Receiver ...
Log 5 0: Using: 192.168.0.111
Log 6 0: Starting DCC Generator
Log 7 0: DCC-Output:D7 Enabled: !DISABLE/9999 Loko-Adresse: 1092 genutzte DCC Adresse: 1092
Log 8 0: JSON Parsing finish
Log 9 0: Setup finish!
Log 10 0: Wifi status changed: Disconnected => Idle IP:0.0.0.0
Gruß, Ralf

little.yoda
Site Admin
Beiträge: 768
Registriert: 14.09.2018, 19:05
Hat sich bedankt: 22 Mal
Danksagung erhalten: 115 Mal

Re: Akkubetriebene Zentrale

Beitrag von little.yoda » 01.02.2021, 18:28

Hi

Das sieht doch schon mal gut aus.

Und jetzt teste es bitte nach uns nach:
- eine Lok
- zwei Lok
- drei Lok

(Es gilt, dass die alle anderen Loks ausgeschaltet sind und nicht nur nicht genutzt werden)


Gruß,
Sven

Ralf_St.
Beiträge: 314
Registriert: 18.09.2018, 01:14
Hat sich bedankt: 53 Mal
Danksagung erhalten: 10 Mal

Re: Akkubetriebene Zentrale

Beitrag von Ralf_St. » 01.02.2021, 22:36

Hallo Sven

Test mit einer Lok :
Alles funktioniert ohne Einschränkungen.

Test mit zwei Loks:
Alles funktioniert ohne Einschränkungen.

Test mit drei Loks:
Sobald die Lok auf dem Gleis steht, schaltet bei beiden anderen Loks das Licht in Richtung vorwärts.
Ich hatte beide Loks in Rückwärtsfahrt abgestellt!
Keine der drei Loks lässt sich problemlos fahren.
Den Drehencoder so weit aufgedreht, das Fahrstufe 127 im Display angezeigt wird, beschleunigt die Lok ein klein wenig und bleibt dann stehen.
Dieses Verhalten zeigen alle drei Loks!
Um dieses Verhalten zu ändern reicht es nicht aus nur eine der Loks vom Gleis zu nehmen!
Erst wenn der Controller neu gestartet wird, verhalten sich die verbliebenen beiden Loks auf der Anlage wieder normal!

Ich habe die Tests zunächst nur mit Loks durchgeführt, die einen M3 verbaut haben. Dann habe ich die Lok mit dem D1 Mini dazu genommen.
An obigem Verhalten hat sich aber nichts verändert!
Gruß, Ralf

little.yoda
Site Admin
Beiträge: 768
Registriert: 14.09.2018, 19:05
Hat sich bedankt: 22 Mal
Danksagung erhalten: 115 Mal

Re: Akkubetriebene Zentrale

Beitrag von little.yoda » 05.02.2021, 12:57

Hallo Ralf,

ich habe die Tage immer mal wieder probiert und finde den Fehler gerade nicht.
Ich werde es wohl mal in Ruhe im größeren Umfang testen müssen

Gruß

Ralf_St.
Beiträge: 314
Registriert: 18.09.2018, 01:14
Hat sich bedankt: 53 Mal
Danksagung erhalten: 10 Mal

Re: Akkubetriebene Zentrale

Beitrag von Ralf_St. » 05.02.2021, 15:01

Hallo Sven

Kann ich etwas tun damit sich der Fehler für Dich besser analysieren lässt?

Eine Sache schiebe ich mal nach.
Um das beschriebene Verhalten sehen zu können, reicht es wohl nicht aus das zu simulieren, man braucht also 3 Loks.
Ich werde das nachher noch mal prüfen, aber ich meine , mein Tablet, bei dem die aufgerufene Lok ebenfalls aufgerufen ist, zeigt alles was ich am Controller mache 1:1! Dass das Licht bei stehender Lok zur falschen Richtung springt, wird weder am Tablet, noch am Controller angezeigt...

Drei Loks auf der Anlage:
Um eine Lok dazu zu bringen, das sie doch noch losfährt, spielt man mit dem Drehencoder etwas herum. Soll heißen, Regler aufdrehen, wieder Richtung Null, wieder aufdrehen, nochmal Richtung Null, das macht man so lange, bis die Lok fahrt aufnimmt.
Gruß, Ralf

little.yoda
Site Admin
Beiträge: 768
Registriert: 14.09.2018, 19:05
Hat sich bedankt: 22 Mal
Danksagung erhalten: 115 Mal

Re: Akkubetriebene Zentrale

Beitrag von little.yoda » 05.02.2021, 17:24

Ralf_St. hat geschrieben:
05.02.2021, 15:01
Kann ich etwas tun damit sich der Fehler für Dich besser analysieren lässt?
1. Einmal wäre es für mich wichtig zu wissen, was die App oder die WLAN-Maus anzeigt. Damit kann ich den Fehler etwas eingrenzen.
2. Wenn du einen definierten Zustand hast (z.B. Lok 1: Speed 0/Vorwärts, Lok 2: Speed 0 /Rückwärts; ...) wäre die Ausgabe von http://<zentrale>/json?m=lctl hilfreich. (lctl bitte durch den Modulnamen ersetzen, wie er in der config.json steht). Hier kannst du testen, ob das Bild der Zentrale mit deiner Erwartungshaltung übereinstimmt.
3. Die luxuriöse Hilfe, aber auch die aufwendigste, wäre ein Video, wo ich alles sehen kann. Die Steuerung, die Anzeige in einer App und die Loks. Und alles ab Einschalten der Zentrale.


Gruß,
Sven

EDIT: Die Punkte nochmal editiert.

Ralf_St.
Beiträge: 314
Registriert: 18.09.2018, 01:14
Hat sich bedankt: 53 Mal
Danksagung erhalten: 10 Mal

Re: Akkubetriebene Zentrale

Beitrag von Ralf_St. » 07.02.2021, 00:35

Hallo Sven

Die Videos solltest Du haben.

Hier nochmal aufgezählt, welche Komponenten im Einsatz waren:
  • Lok 1, die gelbe Lok
  • Lok 2 die blaue Lok
  • Tablet als Monitor
  • Controller als Zentrale
  • Router= TP-Link TL-3020
Nachdem ich die Videos hochgeladen hatte, bin ich nochmal zu Anlage.
Jetzt hatte ich nur noch diese Komponenten im Einsatz:
  • Lok 1, die gelbe Lok
  • Lok 2 die blaue Lok
  • Controller als Zentrale
  • Router= TP-Link TL-3020
In dieser Konstellation konnte ich beide Loks problemlos fahren.
Das Licht blieb in beiden Fahrtrichtungen bei beiden Loks an!

Letzter Test, eine weitere Lok kommt auf die Anlage:
  • Lok 1, die gelbe Lok
  • Lok 2 die blaue Lok
  • Lok 3 Triebwagen
  • Controller als Zentrale
  • Router= TP-Link TL-3020
Das Verhalten aller Loks ist so wie in den Videos!
Sobald ein drittes Endgerät eingesetzt wird:
  • Werden die Fahrbefehle nicht mehr richtig an den Decoder weiter gegeben.
  • Steht eine Lok in Fahrtrichtung rückwärts, schaltet das Licht in die falsche Fahrtrichtung.
  • Sobald der Fahrregler auf Fahrt gedreht wird schaltet das Licht wieder zurück.
Was mich total ins grübeln bringt, alle Decoderfunktionen funktionieren!
Selbst wenn ich 10 Loks auf der Anlage stehen habe macht das keinen Unterschied!
Einzige Ausnahme, alles was mit Fahren zusammenhängt macht ab dem 3. Endgerät Probleme!
Gruß, Ralf

little.yoda
Site Admin
Beiträge: 768
Registriert: 14.09.2018, 19:05
Hat sich bedankt: 22 Mal
Danksagung erhalten: 115 Mal

Re: Akkubetriebene Zentrale

Beitrag von little.yoda » 07.02.2021, 17:01

danke für die Videos.

Ich muss schauen, dass ich es irgendwie nachstelle. Wird dauern.

Antworten