Traktion

Benutzeravatar
Zoltan
Beiträge: 274
Registriert: 18.09.2018, 11:34
Hat sich bedankt: 9 Mal
Danksagung erhalten: 1 Mal

Re: Traktion

Beitrag von Zoltan » 12.02.2019, 20:43

Stimmt, schreiben ist wichtiger als lesen... in einem "geordneten Haushalt" sollte man wissen, wo was steht und wo was hingehört... aber Kontrolle ist besser :)

Zum Glück fahre ich nur ESU Dekoder und habe den Lokprogrammer - also ist das CV-Manipulieren mit dem ESP eher ein Sahnehäubchen als ein "muss". Schön were es trotzdem.

LG Zoltan.

Ralf_St.
Beiträge: 114
Registriert: 18.09.2018, 01:14
Hat sich bedankt: 13 Mal
Danksagung erhalten: 4 Mal

Re: Traktion

Beitrag von Ralf_St. » 12.02.2019, 21:29

Hallo Zoltan

Auch ich habe nur ESU Decoder und natürlich auch einen Programmer. 8-)
Aber......sobald eine Lok mit WLan ausgestattet ist, kann man den Decoder weder lesen, noch schreiben! :geek:
Wir behelfen uns derzeit damit, das wir die WLan-Komponenten zwischen Stromabnehmer und Decoder abziehen können. :idea:
Da hierzu aber jedesmal die Loks geöffnet werden müssen ist das schon sehr aufwendig..... :roll:
Gruß, Ralf

Benutzeravatar
Zoltan
Beiträge: 274
Registriert: 18.09.2018, 11:34
Hat sich bedankt: 9 Mal
Danksagung erhalten: 1 Mal

Re: Traktion

Beitrag von Zoltan » 13.02.2019, 07:28

Ich habe keine Stromabnehmer, ich stecke die Dekoder daher vom Akku auf Programmer um, aber du hast Recht, es ist wegen dem dazu notwendigen Öffnen der Lok aufwendig. Aber es kommt sehr selten dazu, dass ich etwas umprogrammieren muss, daher habe ich auf einen Umschalter und Aussenkontakte verzichtet. Man könnte einen "Schaltschrank" zwar einbauen, mit "Aus", "DCC von Schiene", "DCC vom ESP mit Direktakku", "DCC vom ESP mit Schienen-Akku-Laden" und evtl. "Dekoder auf Aussenkontakt für Programmer", aber das wäre Kanone auf Spatz...

LG Zoltan

Norbert
Beiträge: 146
Registriert: 31.12.2018, 08:07
Danksagung erhalten: 10 Mal

Re: Traktion

Beitrag von Norbert » 13.02.2019, 09:24

Hallo Zoltan,
was ich nicht begreife, warum denn überhaupt Decoder? Ich kriegs mir nicht erklärt.
Dann stimmts ja auch nicht mit ("Alles für unter 10 EUR")?!
Sinn macht es doch nur für Sound, und auch da nur bedingt, da der ESP wunderbar ein Soundmodul (35,- EUR) über SUSI bedienen kann, wie Sven es seinerzeit auf meine Anregung umgesetzt hat.
Dann aber eben nur das Soundmodul, nicht zusätzlich noch einen DCC-Decoder, mangels SPI-Ausgängen beim ESP8266.
Ich kann beim besten Willen keinen Grund entdecken, da noch einen teuren Decoder hintendran zu installieren.
Die (F-)unktionen können es nicht sein, da kann ja mittels des ESP schon weit mehr herausgeholt werden, als es die käuflichen Decoder vermögen. Stichwort Expander.
Vielleicht stehe ich da irgendwie auf dem Schlauch, wäre schön, wenn mir mal einer die Beweggründe erklären könnte.

VG Norbert

Ralf_St.
Beiträge: 114
Registriert: 18.09.2018, 01:14
Hat sich bedankt: 13 Mal
Danksagung erhalten: 4 Mal

Re: Traktion

Beitrag von Ralf_St. » 14.02.2019, 00:40

Hallo Norbert

Dann mache ich mal den Anfang und erkläre Dir meine/unsere Beweggründe.

Zuvor muss ich aber etwas zu "alles unter 10Euro" sagen. Christoph und ich sind erst zu Euch gestoßen, als Ihr schon die ersten Modelle am laufen hattet. Wir wunderten uns zwar des öfteren, dass immer mal wieder der Gesamtbetrag genannt wurde, kannten aber auch nicht das Ziel unter 10Euro zu bleiben!

Unser Beweggrund auf den WLan-Zug aufzuspringen war völlig anders gelagert! Bei uns stand (und steht immer noch) die Betriebssicherheit im Vordergrund!
Nun aber zu Deiner Frage:
Unsere Loks waren schon mit Sounddecodern ausgestattet bevor wir Svens geniale Entwicklung entdeckt haben. Von daher war der geringe Preis für die benötigten Komponenten natürlich auch für uns von Vorteil, stand aber nicht an erster Stelle unserer Wünsche an das System!
Das von uns zuvor (besser gesagt von Christoph) genutzte System von Tam Valley kostete erheblich mehr, was wiederum für mich ein Grund war, in Tam Valley erst mal nicht zu investieren!
Aber zurück zu deine Frage.
Da wir die nicht gerade günstigen Decoder in unseren Loks haben, wollen wir diese natürlich auch weiter nutzen.
Gruß, Ralf

Norbert
Beiträge: 146
Registriert: 31.12.2018, 08:07
Danksagung erhalten: 10 Mal

Re: Traktion

Beitrag von Norbert » 14.02.2019, 05:55

Das leuchtet ein. Besten Dank!

VG Norbert

Benutzeravatar
Zoltan
Beiträge: 274
Registriert: 18.09.2018, 11:34
Hat sich bedankt: 9 Mal
Danksagung erhalten: 1 Mal

Re: Traktion

Beitrag von Zoltan » 14.02.2019, 07:35

Bei mir das gleiche. Ich hatte schon die Loks mit dem ESU LokSound 4XL drin, und hatte den gehassten Schienenstrom weg haben wollen. Dadurch zuerst Piko SmartBox Zentrale (hat Wlan) im Geisterwagen mit Akkus, dann Sven ESP direkt in der Lok (mit Akkus) dann Sven ESP mit Dekoder Motorausgang an Schiene (Feldbahn H0f, leider Schienenstrom :(), dann Sven ESP im Geisterwagen (mit Akkus) statt dem Piko Geisterwagen, und dann jetzt Sven nerven mit "bau das ganze bitte so klein dass es in Spur Z hineinpasst". Ob es dann mit Dekoder in der Lok oder direkt, ist egal, ist ja noch (sehr ferne) Zukunft...

LG Zoltan

Norbert
Beiträge: 146
Registriert: 31.12.2018, 08:07
Danksagung erhalten: 10 Mal

Re: Traktion

Beitrag von Norbert » 14.02.2019, 08:16

Besten Dank!

Ist doch schön, das alles nochmal hochzukramen und zu verdeutlichen.
Manchmal wird es für mich schon unübersichtlich , da muss man vielleicht etwas Nachsehen mit mir haben,
alter Zoppel halt, da wird wohl leider nix mehr besser...
Ich denke mal, dass es für mich insgesamt auch einfacher ist, da ich die Sven-Loks nur als "Obendrauf" für die Enkel und als Arbeitstiere benutze, da mein System (mittels guter, alter Tams-Zentrale) steht und die ganze z21_Geschichte mittels Sniffer-Modul dorthin eingeschliffen wird. Sonst würde das auch mit WinDigipet nicht funktionieren und das muss es unbedingt.

Mal sehen, was noch alles kommt....

Viele Grüße
Norbert

Ralf_St.
Beiträge: 114
Registriert: 18.09.2018, 01:14
Hat sich bedankt: 13 Mal
Danksagung erhalten: 4 Mal

Re: Traktion

Beitrag von Ralf_St. » 14.02.2019, 19:55

Hallo Norbert, hallo Zoltan,

ich finde es gut mal etwas über Euere Beweggründe zu lesen! Okay, einen Großteil von Zoltan's Gründen konnte ich mir vorstellen, hatte ja hier und da mal nachgefragt.

Ist schon interessant, drei Modellbahner und jeder nutzt Sven's System mit einer anderen Zielvorgabe... :)

Aber egal, ob für die Kinder, weg von der Gleisspannung oder störungsfreien Betrieb, die Hauptsache ist doch das jeder zufrieden ist.

Sven steht als derjenige, der das alles möglich gemacht hat uns allen mit Rat und Tat zur Seite. Bleibt nur zu hoffen das er auch ab und zu dazu kommt seine Loks fahren zu lassen!
Gruß, Ralf

Benutzeravatar
Zoltan
Beiträge: 274
Registriert: 18.09.2018, 11:34
Hat sich bedankt: 9 Mal
Danksagung erhalten: 1 Mal

Re: Traktion

Beitrag von Zoltan » 15.02.2019, 07:16

Ich glaube nicht, dass Sven zu kurz mit dem Fahren kommt, da ich schätze, dass das Elektronikbasteln und Programmieren für ihn genauso ein wichtiges Hobby ist wie das Fahren. Für unser aller Wohl und Nutzen. Aber er wird sich dazu schon äussern :)

LG Zoltan

Antworten