Norberts Arbeitslok und Zubehör

Norbert
Beiträge: 146
Registriert: 31.12.2018, 08:07
Danksagung erhalten: 10 Mal

Norberts Arbeitslok und Zubehör

Beitrag von Norbert » 23.01.2019, 12:27

.
.

Ich stelle hier mal kurz meine neue Arbeitslok vor:

Eckdaten:
Steuerung über Sven-Lokdecoder mit BTS7960 Dual Brigde für die Fahrmotoren
4 Leistungsausgänge mit Relais
Licht V+H
Steckdosen an den Stirnseiten für spez. Anhänger

Simulation der z21 via ESP, Steuerung direkt über WLM oder Tablet (App)
Akku: 12V-Blei-Gel, Kapazität 7Ah, was zusätzlich zum schönen Kampfgewicht der Lok beiträgt

Ladung des Akkus über Schiene, wenn DCC aufgeschaltet,
optional zwei Kontakte an der Pufferbohle der Lok, mit denen ich von einem entsprechend umgebauten Prellbock über zwei Federkontakte die Ladespannung abnehmen kann, wenn die Anlage nicht in Betrieb ist. Der Speisetrafo schaltet sich erst ein, wenn über die Kupplungsöse "Flaschenöffner" ein Mikroschalter am Prellbock betätigt wird.
Das trägt zur Sicherheit bei und spart Strom bei Nichtgebrauch.
In der Lok ist ein intelligenter (Solar-) Laderegler für 3,22 € aus China verbaut.

DSCI0392.JPG
DSCI0392.JPG (277.94 KiB) 566 mal betrachtet
DSCI0396.JPG
DSCI0396.JPG (288.6 KiB) 566 mal betrachtet
DSCI0395.JPG
DSCI0395.JPG (246.6 KiB) 566 mal betrachtet
.
.
Aus aktuellem Anlass (Staub und Dreck in den unterirdischen Abstellanlagen) habe ich mir gestern noch nachstehendes Gefährt für die Lok ersonnen, ist heute bereits fertig geworden und hat erfolgreich da unten mal richtig durchgeputzt:
.
.
DSCI0401.JPG
DSCI0401.JPG (268.91 KiB) 566 mal betrachtet
DSCI0397.JPG
DSCI0397.JPG (224.04 KiB) 566 mal betrachtet
.
.
VG Norbert

Benutzeravatar
Zoltan
Beiträge: 274
Registriert: 18.09.2018, 11:34
Hat sich bedankt: 9 Mal
Danksagung erhalten: 1 Mal

Re: Norberts Arbeitslok und Zubehör

Beitrag von Zoltan » 23.01.2019, 16:55

Sieht alles sehr gut aus. Auch der Putzwagen gefällt mir. Eine Prinzipschaltung des ESP-Moduls mit Licht und Aux, evtl. in Fritzing, und der Typ des Solar-Ladereglers bitte nachliefern :) Ich wäre in einem Nachbau interessiert, aber brauche detailliertere Unterlagen :)

DLG Zoltan

Norbert
Beiträge: 146
Registriert: 31.12.2018, 08:07
Danksagung erhalten: 10 Mal

Re: Norberts Arbeitslok und Zubehör

Beitrag von Norbert » 23.01.2019, 17:51

Hallo Zoltan,

der Laderegler ist der hier:
https://www.ebay.de/itm/6V-12V-10A-Sola ... 2749.l2649

der Akku ist der hier:
https://www.pollin.de/p/bleiakku-yuasa- ... 7ah-271971

2 Dachschalter, hast du die auf dem Dach der Lok entdeckt? 8-) (Hauptschalter und optionale totale Ausschaltung der Ladung):
https://www.ebay.de/itm/Waterproof-12mm ... 2749.l2649

der ESP ist der:
https://www.ebay.de/itm/NodeMcu-Lua-CH3 ... 2749.l2649

dazu, weil sehr vorteilhaft:
https://www.ebay.de/itm/NodeMcu-Base-ES ... 2749.l2649

H-Bridge:
https://www.ebay.de/itm/BTS7960B-Double ... 2749.l2649

sowas wollte ich vielleicht noch ins Dach einbauen:
https://www.ebay.de/itm/4-LEDs-Batterie ... 2749.l2649


Schaltplan muss noch warten, habe ich nicht, weil ich immer aus dem Stegreif baue.
Es ist jetzt noch die händische Lichtsteuerung eingebaut, V=F0 , R=F1, für die ich 2 der 4 Relaisstufen benutze.
Die automatische Lichtumschaltung muss ich erst noch testen, 4 Pins dafür sind mir zu viel, da reichen die Ausgänge des ESP bei mir nicht. Das müsste auch mit 2 Pins gehen, und dann muss ich auch erst nochmal sehen, ob meine Ausgänge dann noch reichen, oder ob ich doch noch einen MCP23017 und Schaltverstärker als Expander brauche.
Da bitte noch Geduld, jetzt ist die Lok erstmal zugeschraubt und in Betrieb (was eine wahre Freude ist),
müsste theoretisch die nächsten 5 Jahre nicht mehr geöffnet werden, der Akku soll 5 Jahre halten.
Ich habe schon wieder was anderes auf dem Tisch.

VG Norbert

Benutzeravatar
Zoltan
Beiträge: 274
Registriert: 18.09.2018, 11:34
Hat sich bedankt: 9 Mal
Danksagung erhalten: 1 Mal

Re: Norberts Arbeitslok und Zubehör

Beitrag von Zoltan » 23.01.2019, 19:23

Danke für die Infos!

LG Zoltan

little.yoda
Site Admin
Beiträge: 385
Registriert: 14.09.2018, 19:05
Hat sich bedankt: 8 Mal
Danksagung erhalten: 20 Mal

Re: Norberts Arbeitslok und Zubehör

Beitrag von little.yoda » 23.01.2019, 19:58

Norbert hat geschrieben:
23.01.2019, 17:51
und dann muss ich auch erst nochmal sehen, ob meine Ausgänge dann noch reichen, oder ob ich doch noch einen MCP23017 und Schaltverstärker als Expander brauche.
Der MCP23017 ist eigentlich "nur" interessant, wenn du eine Vielzahl von Ausgängen brauchst.
Im Zweifelsfall reichen einfach ein paar einfache Transistoren.

Norbert
Beiträge: 146
Registriert: 31.12.2018, 08:07
Danksagung erhalten: 10 Mal

Re: Norberts Arbeitslok und Zubehör

Beitrag von Norbert » 23.01.2019, 21:46

Schon klar, Sven.
16 zus. Ausgänge brauche ich nicht. Aber ich bin ja jetzt schon jenseits der Grenze, wenn ich das Licht mit 4 Pins realisieren würde...
Da würde mir schon 1 Ausgang fehlen, selbst wenn ich auf 2 der 4 Relais-Leistungsschalter verzichten würde
und dafür diese Pins für´s Licht nehmen würde.
Aber ich habe da noch was im Hinterkopf, möglicherweise brauche ich für die autom. Lichtumschaltung sogar nur 1 Pin.
Ich muss nur erstmal Zeit finden, da nochmal einen Testaufbau zu machen.

VG Norbert

Norbert
Beiträge: 146
Registriert: 31.12.2018, 08:07
Danksagung erhalten: 10 Mal

Re: Norberts Arbeitslok und Zubehör

Beitrag von Norbert » 24.01.2019, 08:29

Bin da auf einen "kleinen Bruder" des MCP23017 zur Porterweiterung gestoßen,
das Teil finde ich ja mal richtig gut:

https://www.ebay.de/itm/PCF8574-PCF8574 ... ctupt=true

VG Norbert

little.yoda
Site Admin
Beiträge: 385
Registriert: 14.09.2018, 19:05
Hat sich bedankt: 8 Mal
Danksagung erhalten: 20 Mal

Re: Norberts Arbeitslok und Zubehör

Beitrag von little.yoda » 24.01.2019, 12:56

wenn es nur um die Abmessungen gehen sollte:

MCP23017 in SMD-Form auf einer Platine:
https://de.aliexpress.com/item//32957655097.html

Norbert
Beiträge: 146
Registriert: 31.12.2018, 08:07
Danksagung erhalten: 10 Mal

Re: Norberts Arbeitslok und Zubehör

Beitrag von Norbert » 24.01.2019, 13:43

Hmm, wenn ich mir das so angucke, könnte man doch aus dem ESP NodeMCU Lua noch mehr Ausgänge rausholen...
Nur, einzig du (Sven) wirst die aktivieren können...?! Könnte mir vorstellen, dass nichts passiert, wenn ich in der config
D9, D10, D11 oder D12 angebe, weil die nicht definiert sind?

D0 fällt weg,
aber D1, D2, D3, D4, D5, D6, D7, D8, D9, D10, D11 und D12 müssten doch gehen, also dann schon 12 Ausgänge,
gegenüber bislang 8 verwendbaren.

Dann käme ich ohne Expander hin.
Brauche ja 3xBrigde, 4xLichtausg. (falls es sein muss), 4 Relais-Ausg. =11 (Elf)


.
.
NodeMCU_Pinout.png
NodeMCU_Pinout.png (119.14 KiB) 523 mal betrachtet
.
.
Was meinst du dazu?

VG Norbert

little.yoda
Site Admin
Beiträge: 385
Registriert: 14.09.2018, 19:05
Hat sich bedankt: 8 Mal
Danksagung erhalten: 20 Mal

Re: Norberts Arbeitslok und Zubehör

Beitrag von little.yoda » 24.01.2019, 15:03

Nein. So einfach ist es nicht. Die Grafik ist leicht misszuverstehen.

siehe D0 ist teilweise nutzbar: "D0(GPIO16) can only be used as gpio read/write. No support for open-drain/interrupt/pwm/i2c/ow.
D9 und D10 sind für die serielle Kommunikation.
D11 und D12 für den Flash-Speicher

Antworten