Noberts Schiebebühne aka Ansteuerung des Step-Motors

little.yoda
Site Admin
Beiträge: 443
Registriert: 14.09.2018, 19:05
Hat sich bedankt: 11 Mal
Danksagung erhalten: 25 Mal

Noberts Schiebebühne aka Ansteuerung des Step-Motors

Beitrag von little.yoda » 21.01.2019, 20:52

Ausgelagert von hier:
Norbert hat geschrieben:
21.01.2019, 18:30
little.yoda hat geschrieben:
21.01.2019, 16:50
Habe noch keine Unterstützung für Step-Motoren. Sonst könnte man z.B. sagen mit F20 20 Schritte nach links und mit F21 20 schritte nach rechts oder so.
Na, das wäre aber die Revolution schlechthin,
kennst ja mein Projekt 19-ständige Schiebebühne, an dessen Bau ich seit Monaten fleißig arbeite.
Die Auswahl der Gleise über F-Tasten wäre nochmal um einiges komfortbler, als die Auswahl über den Inkrementalgeber.

little.yoda
Site Admin
Beiträge: 443
Registriert: 14.09.2018, 19:05
Hat sich bedankt: 11 Mal
Danksagung erhalten: 25 Mal

Re: Noberts Schiebebühne

Beitrag von little.yoda » 21.01.2019, 21:05

Technisch ist die Implementierung überschaubar.

Die Frage ist, was man es konkret implementiert.

Mir fallen mehrere Fälle ein:
  • Relativie Position
    F1: 10 Schritte nach Links
    F2: 10 Schritte nach Rechts
  • Absolute Position
    F1: Fährt die Position 4711 an
    F2: Fährt die Position 5422 an
    F3: Fährt die Position 9823 an
    Hier müsste man jedesmal die aktuelle Position im Flash speichern

Norbert
Beiträge: 166
Registriert: 31.12.2018, 08:07
Danksagung erhalten: 17 Mal

Re: Noberts Schiebebühne aka Ansteuerung des Step-Motors

Beitrag von Norbert » 21.01.2019, 21:27

Bei mir wird im Programm wohl die "absolute Position" verwendet.
Die Positionen werden bei Erst-Einrichtung alle 1x hintereinander manuell angefahren und die Position/Schritte jeweils gespeichert.
Danach wird immer die aktuelle Position im Flash abgelegt, die nächste Zielposition/Schritte dann daraus berechnet.
Hast du noch das Programm, ansonsten maile ich es dir nochmal.
Vielleicht kannst du dir da was Verwendbares rausziehen, zumindest sollte die Arbeitsweise daraus erkennbar sein.

VG Norbert

Norbert
Beiträge: 166
Registriert: 31.12.2018, 08:07
Danksagung erhalten: 17 Mal

Re: Noberts Schiebebühne aka Ansteuerung des Step-Motors

Beitrag von Norbert » 24.03.2019, 07:13

Endlich steht die Halle im Grundgerüst...
Einzeltorsteuerung arbeitet perfekt. Im Digitalbetrieb über Adressen und Motorweichdecoder (eingebunden auch in WinDigipet),
wahlweise aber auch über Schalter, für den Nicht-Digitalbetrieb.
Gaanz langsam nähere ich mich der Schiebebühne. Ich werde diese zunächst mit meiner Steuerung über Inkremental-Geber-Auswahl betreiben, habe dafür eigens einen fetten unipolaren Stepper gekauft,
sollten sich später andere Optionen ergeben, kann ich immer noch umbauen.

DSCI0421.JPG
DSCI0421.JPG (315.32 KiB) 666 mal betrachtet
DSCI0420.JPG
DSCI0420.JPG (401.03 KiB) 666 mal betrachtet
DSCI0419.JPG
DSCI0419.JPG (325.67 KiB) 666 mal betrachtet

Benutzeravatar
Zoltan
Beiträge: 350
Registriert: 18.09.2018, 11:34
Hat sich bedankt: 14 Mal
Danksagung erhalten: 2 Mal

Re: Noberts Schiebebühne aka Ansteuerung des Step-Motors

Beitrag von Zoltan » 24.03.2019, 08:01

Das sieht aber gewaltig aus!

LG Zoltan

Norbert
Beiträge: 166
Registriert: 31.12.2018, 08:07
Danksagung erhalten: 17 Mal

Re: Noberts Schiebebühne aka Ansteuerung des Step-Motors

Beitrag von Norbert » 04.05.2019, 10:42

Damit die halbfertige Lokhalle hier nicht bildhaft im Nichts endet,
will ich nochmal den letzten Stand zeigen. Das Ganze ist als Anregung für andere Modellbahner gedacht.
Leider weiß ich nicht, ob ich das Projekt jemals beenden kann, die Teile für den Aufbau/Antrieb der Schiebebühne habe ich vorgefertigt, ebenso die Steuerung,
aber inzwischen sind bei mir weitere Verschlechterungen wegen neuer Sehnenrisse eingetreten, die es mir leider unmöglich machen, die Hände bestimmungsgemäß zu gebrauchen. Ich hoffe, dass ich von Zeit zu Zeit tatkräftige Hilfe von den Söhnen und Enkeln bekomme,
damit das Mammutprojekt eines Tages vielleicht doch noch fertig wird. Ansonsten endet es hier.

Möglicherweise wird das irgendwann für andere noch mal interessanter, wenn nämlich Sven seine Schrittmotorsteuerung präsentiert, die im Ansatz schon funktioniert, wie er mir sagte.
Gutes Gelingen dafür, Sven.

VG N.
Dateianhänge
DSCI0427.jpg
DSCI0427.jpg (359.59 KiB) 599 mal betrachtet
DSCI0429.jpg
DSCI0429.jpg (347.07 KiB) 599 mal betrachtet

Benutzeravatar
Zoltan
Beiträge: 350
Registriert: 18.09.2018, 11:34
Hat sich bedankt: 14 Mal
Danksagung erhalten: 2 Mal

Re: Noberts Schiebebühne aka Ansteuerung des Step-Motors

Beitrag von Zoltan » 04.05.2019, 11:05

Hallo Norbert, hoffentlich wird der Nachwuchs sich ordentlich um das schöne Projekt kümmern.
Ich wünsche dir auf jeden Fall trotz allem gute Besserung!

LG Zoltan

Norbert
Beiträge: 166
Registriert: 31.12.2018, 08:07
Danksagung erhalten: 17 Mal

Re: Noberts Schiebebühne aka Ansteuerung des Step-Motors

Beitrag von Norbert » 04.05.2019, 11:42

Danke Zoltan, sehr nett.
VG N.

Ralf_St.
Beiträge: 135
Registriert: 18.09.2018, 01:14
Hat sich bedankt: 20 Mal
Danksagung erhalten: 4 Mal

Re: Noberts Schiebebühne aka Ansteuerung des Step-Motors

Beitrag von Ralf_St. » 04.05.2019, 20:18

Hallo Norbert

Das mit den Sehnen klingt überhaupt nicht gut.... so wie Du es schreibst, ist eine Besserung auch nicht in Sicht!?
Bleibt nur zu hoffen, das ich falsch liege und man Dir doch gute Besserung wünschen kann.

Das Projekt Schiebebühne ist in der Tat gigantisch! Die Ansteuerung der Tore wie Du sie angegangen bist, ist sicherlich ein Highlight!
Von daher wäre es wirklich wünschenswert, das dieses Projekt weiter geführt wird....

Ich wünsche Dir alles Gute,

Ralf
Gruß, Ralf

little.yoda
Site Admin
Beiträge: 443
Registriert: 14.09.2018, 19:05
Hat sich bedankt: 11 Mal
Danksagung erhalten: 25 Mal

Re: Noberts Schiebebühne aka Ansteuerung des Step-Motors

Beitrag von little.yoda » 05.05.2019, 11:46

Lok-Hebewerk ausgelagert

Antworten