<Hirngespinst-2> - das ganze auf Z-Spur

little.yoda
Site Admin
Beiträge: 521
Registriert: 14.09.2018, 19:05
Hat sich bedankt: 13 Mal
Danksagung erhalten: 50 Mal

Re: <Hirngespinst-2> - das ganze auf Z-Spur

Beitrag von little.yoda » 22.10.2019, 21:06

Hallo Ralf,

super danke.

ja, genau darum geht es. Nur über einen Pin den DCC-Decoder stromlos zu schalten.

Unten der relevante Abschnitt des Configfiles. Bei euch sollte im Moment "enable":"disable" eingetragen sein. Dieser Wert muss dann auf den passenden Pin geändert werden. Ihr könnt z.B. D5 nutzen. D5 müsstet ihr dann direkt mit dem VCC-Eingang des Schmidt-Triggers verbinden statt wie bislang direkt mit der Spannungsquelle [*].
Die Stromabschaltung sollte aktiv werden, wenn ihr auf der Wifi-Maus die Stopp-Taste betätigt. Bislang werden nur Stop-Kommando gesendet, aber die Spannung sollte weiterhin bei euch messbar sein. Mit der Änderung solltet die Spannung wegfallen.

Bei Fragen meldet euch einfach.

Code: Alles auswählen

    {
            "m":"dccout",
            "enable":"D5",
            "addr":"4711",
            "dccoutputaddr":"3"
        }
getFile.jpeg
getFile.jpeg (57.48 KiB) 1116 mal betrachtet
[*] Hier seht hier es sonst nochmal im neuen Schaltplan.

Ralf_St.
Beiträge: 136
Registriert: 18.09.2018, 01:14
Hat sich bedankt: 22 Mal
Danksagung erhalten: 6 Mal

Re: <Hirngespinst-2> - das ganze auf Z-Spur

Beitrag von Ralf_St. » 22.10.2019, 22:03

Hallo Sven,

ich habe mir gerade die Bridge/Trigger Platine noch mal angesehen. Die 3,3V gehen sowohl zur Bridge, als auch zum Trigger.
Aus meiner Sicht, sollte es kein Problem sein, wenn ich dieses Lötpat mit D5 verbinde. (!?)
Dann wäre bei einem Stop-Befehl der WLanMaus allerdings auch die 3,3 Volt Versorgung der Bridge unterbrochen!
Wenn das nicht geht, müsste ich den gemeinsamen Anschluss auftrennen, was wegen der Kleinheit nicht ganz einfach wird...aber nicht unmöglich ist!
Gruß, Ralf

little.yoda
Site Admin
Beiträge: 521
Registriert: 14.09.2018, 19:05
Hat sich bedankt: 13 Mal
Danksagung erhalten: 50 Mal

Re: <Hirngespinst-2> - das ganze auf Z-Spur

Beitrag von little.yoda » 22.10.2019, 22:07

Hi

nee ... dann lass es liebe.
Ich warte dann ich einfach, bis meine Bestellung mit den Schmidt-Triggern bei mir eingetroffen ist.
Dann teste ich es in Ruhe. Dafür braucht du jetzt nicht den Aufwand zu betreiben.

Gruß,
Sven

little.yoda
Site Admin
Beiträge: 521
Registriert: 14.09.2018, 19:05
Hat sich bedankt: 13 Mal
Danksagung erhalten: 50 Mal

Re: <Hirngespinst-2> - das ganze auf Z-Spur

Beitrag von little.yoda » 22.10.2019, 22:17

Falls jemand in den nächsten Tagen & Wochen Kapazitäten hat und es sich zu traut, wäre es schön, wenn ihr mal kritisch über den Schaltplan schaut:


Schematic_ESP8286_Sheet-1_20191022221045.png
Schematic_ESP8286_Sheet-1_20191022221045.png (263.39 KiB) 1112 mal betrachtet


Die Platinengröße hat sich jetzt inkl. Lötpads auf 10x31mm stabilisiert.

Benutzeravatar
Zoltan
Beiträge: 420
Registriert: 18.09.2018, 11:34
Wohnort: Wien
Hat sich bedankt: 32 Mal
Danksagung erhalten: 3 Mal
Kontaktdaten:

Re: <Hirngespinst-2> - das ganze auf Z-Spur

Beitrag von Zoltan » 23.10.2019, 08:17

Bezüglich der "Tiefe" der Schaltung kann ich wegen mangelnden Kenntnisse nur miauen. Aber die Abmessungen der Platine sind erstmal total super.

Eine Frage: ist VCC auf der linken Seite für die 3,3V Versorgung und auf der rechten Seite (Bridge/DCC Power) die gleiche, sprich galvanisch verbunden? Wie hoch muss die Spannung minimal sein, und wie gross darf sie maximal sein? Wie ist die Relation zwischen VCC und DCC Vpp? Ich frage das, weil ich ja für die Motoren nicht mehr als 10 V geben darf (Decoder schluckt bekannterweise auch etwas von DCC Richtung Motor DC etwas, ich weiß nur nicht wieviel), anderseits möchte ich so wenig "Power" wie möglich auf dem zweiten Geisterwagen mitschleppen. Akku/Batt müssen wir auch noch suchen... und die Mechanik und die Verbindungen...(Mikrokonnektoren sind aus China schon angekommen). Aber das ist nun das leichteste, das "Schlimmste" scheinen wir (Sven...) hinter uns zu haben.

DLG Zoltan
LG Zoltan von der StEAG

little.yoda
Site Admin
Beiträge: 521
Registriert: 14.09.2018, 19:05
Hat sich bedankt: 13 Mal
Danksagung erhalten: 50 Mal

Re: <Hirngespinst-2> - das ganze auf Z-Spur

Beitrag von little.yoda » 23.10.2019, 19:23

1. Ja, im Moment gibt sind die beiden Eingänge verbunden
Ich überlege aber sie zu trennen. Dann hättest du drei Pads (+ für H-Bridge, + für Spannungsreglner, GND) und maximale Flexibilität. Wenn du die zwei getrennte Eingänge nicht brauchst, lötest du einfach eine Brücke zwischen den beiden + Pads.

2. Der Spannungsregler braucht mindestens ca. 3,6 Volt.
Der DRV8871 braucht mindestens 6.5 Volt.
Du kannst es aber auch an dem D1-DCC-Shield testen.

Zoltan hat geschrieben:
23.10.2019, 08:17
Aber das ist nun das leichteste, das "Schlimmste" scheinen wir (Sven...) hinter uns zu haben.
Du bist ein Optimist. Ich gebe der Sache gerade eine Erfolgswahrscheinlichkeit von vielleicht 50%.

Benutzeravatar
Zoltan
Beiträge: 420
Registriert: 18.09.2018, 11:34
Wohnort: Wien
Hat sich bedankt: 32 Mal
Danksagung erhalten: 3 Mal
Kontaktdaten:

Re: <Hirngespinst-2> - das ganze auf Z-Spur

Beitrag von Zoltan » 23.10.2019, 20:50

Also wie ich dir bisher kennengelernt habe, wirst du es sowieso nicht aufgeben...

Zum Testen komme ich immer noch nicht wirklich.
Ich habe zZ. "nur" eine Spur-0 Nohab mit einem ESU Dekoder drin zu Hand, und ich bezweifle, dass sie mit zB. 7,4 V als VCC am Powershield aus dem DCC-Shield noch genug Saft zum Ansprechen hat. Aner ich kann es ja testen mit dem Steckernetzgerät ab 7,5 Volt aufwärts. Mit der etwa 16,5 V vom Piko SmartBox fährt sie wunderbar, ob weniger ihr genügen...?

Wegen bestimmter Umgebungsgegebenheiten hat sie die Adresse 1000. Ich weiß nun nicht genau (da ich bisher alle Loks auf die DCC Adresse "3" habe), wo ich die Configfile ändern muss, sprich welche 3 im Configfile muss ich auf 1000 umstellen? Ist "dccoutputaddr":"1000" korrekt?

Und wird das DCC Shield die Spur-0 Lok füttern können?

DLG Zoltan
LG Zoltan von der StEAG

Ralf_St.
Beiträge: 136
Registriert: 18.09.2018, 01:14
Hat sich bedankt: 22 Mal
Danksagung erhalten: 6 Mal

Re: <Hirngespinst-2> - das ganze auf Z-Spur

Beitrag von Ralf_St. » 23.10.2019, 23:52

Zoltan hat geschrieben:
23.10.2019, 20:50
...Ich weiß nun nicht genau (da ich bisher alle Loks auf die DCC Adresse "3" habe), wo ich die Configfile ändern muss, sprich welche 3 im Configfile muss ich auf 1000 umstellen? Ist "dccoutputaddr":"1000" korrekt....
Hallo Zoltan

Bei meiner Lok mit der Adresse 1054 sieht die Config im entsprechenden Bereich so aus:

"m":"dccout",
"enable":"!DISABLE",
"addr":"1054",
"dccoutputaddr":"1054"

Funktioniert bei allen unseren Loks!
Leider bin ich zur Zeit mit vielen anderen Dingen beschäftigt, daher bin ich auch so selten hier...
Wird aber sicherlich auch mal wieder besser!

Was mich immer wieder wundert, ausser Christoph und meiner Einer, nutzt keiner soo intensiv WLan-DCC- Direkt!? Ich habe mittlerweile 20 Spur Null (Schmalspur) Loks im Einsatz plus die von Christoph und alle laufen problemlos!
Dank der Platine von Andre werde ich, wenn es die Zeit zulässt, zwei meiner kleinsten Maschinen auch noch umbauen.
Viel Spaß weiterhin bei Deinen Projekten!
Gruß, Ralf

Benutzeravatar
Zoltan
Beiträge: 420
Registriert: 18.09.2018, 11:34
Wohnort: Wien
Hat sich bedankt: 32 Mal
Danksagung erhalten: 3 Mal
Kontaktdaten:

Re: <Hirngespinst-2> - das ganze auf Z-Spur

Beitrag von Zoltan » 24.10.2019, 06:53

Danke!
LGZ
LG Zoltan von der StEAG

Benutzeravatar
Zoltan
Beiträge: 420
Registriert: 18.09.2018, 11:34
Wohnort: Wien
Hat sich bedankt: 32 Mal
Danksagung erhalten: 3 Mal
Kontaktdaten:

Re: <Hirngespinst-2> - das ganze auf Z-Spur

Beitrag von Zoltan » 24.10.2019, 08:23

Ralf_St. hat geschrieben:
23.10.2019, 23:52
"m":"dccout",
"enable":"!DISABLE",
"addr":"1054",
"dccoutputaddr":"1054"
Bei mir dann mit 1000 und "enable":"!D5", glaube ich.
Ralf_St. hat geschrieben:
23.10.2019, 23:52
Was mich immer wieder wundert, ausser Christoph und meiner Einer, nutzt keiner soo intensiv WLan-DCC- Direkt!?
Was genau vetstehst du unter "WLan-DCC- Direkt"? Ich benutze auch (bis auf eine Ausnahme) die ESP als Z21 in der Lok und Direktseuerung deren via Handy/Roco App.
Ralf_St. hat geschrieben:
23.10.2019, 23:52
Ich habe mittlerweile 20 Spur Null (Schmalspur) Loks im Einsatz plus die von Christoph
Weißt du zufällig, wie man die Spur-0 Nohab von NMJ zerlegt?
Ralf_St. hat geschrieben:
23.10.2019, 23:52
Viel Spaß weiterhin bei Deinen Projekten!
Danke :)

LG Zoltan
LG Zoltan von der StEAG

Antworten