Joachims DEV V3

JoachimW
Beiträge: 15
Registriert: 27.06.2021, 09:53
Hat sich bedankt: 1 Mal

Re: Joachims DEV V3

Beitrag von JoachimW » 11.07.2021, 15:19

Hallo Norbert,

genau die Seite war es..
Von dort habe ich den Flasher herunter geladen.

Ich nutze einen 64Bit-PC.

Inzwischen habe ich zur Sicherheit ein Windows-Update durchgeführt und auch gleich noch meinen PC nach Viren durchsucht und die Website mit dem Download bei Microsoft als Sicher gemeldet, da Microsoft der Meinung ist, dass LittleYoda keine sichere Seite ist.

Ich habe den NodeMCU direkt über ein sehr kurzes Kabel an den PC über USB3.0 angeschlossen und auch ein anderes Kabel probiert, ja selbst einen anderen NodeMCU.

Bild

Immer noch das gleiche Problem.
Aufgrund der Firewall-Meldung beim Download, habe ich es auch noch mit dem Ausschalten der Firewall probiert. (Wer weiß: Versuch macht kluch! - natürlich ohne Erfolg)

Auf diesem Rechner komme ich anscheinend nicht weiter.
Ich werde es nochmal auf einem anderen Rechner probieren. (...ich muss nur sehen, wo ich einen anderen PC nutzen oder auftreiben kann. Kann etwas dauern.)

Ich hatte schon einmal ähnliche Probleme beim Flashen eines ESP32CAM über Arduino. (Da habe ich dann auch ein anderen PC genutzt, was dann funktionierte.)

Mit einem Raspberry Pi Zero treten diese Probleme an diesem PC nicht auf.

Sobald ich es an einem anderen PC getestet habe, melde ich mich, um Erfolg oder Misserfolg zu vermelden.


Gruß
Joachim

Norbert
Beiträge: 264
Registriert: 31.12.2018, 08:07
Hat sich bedankt: 1 Mal
Danksagung erhalten: 54 Mal

Re: Joachims DEV V3

Beitrag von Norbert » 11.07.2021, 16:32

Du kannst doch aber auch ohne den Flasher zugreifen und verändern,
ich gehe mal davon aus, dass der ESP schon mit deinen aufgespielten Dateien arbeitet?
Also eine z21 simuliert, die du dann über den Browser (Netzwerk) via IP auch erreichen kannst!

Ist aber auch dort beschrieben.

Rechnerunterschiede hatte wir allerdings hier auch schon, ist also nicht ausgeschlossen.
Abhilfe kann durchaus eine andere USB Buchse am Rechner bringen, damit hatte ich mal tagelang gekämpft...

VG N.

JoachimW
Beiträge: 15
Registriert: 27.06.2021, 09:53
Hat sich bedankt: 1 Mal

Re: Joachims DEV V3

Beitrag von JoachimW » 11.07.2021, 17:34

Hallo zusammen,

ich habe noch ein uraltes Laptop gefunden, welches in etwa die Geschwindigkeit eines 486ers hat, aber immerhin konnte ich damit zumindest die ersten Schritte (https://littleyoda.github.io/littleyoda ... ritte.html) durchführen. es hat soweit funktioniert.
Es sieht zwar bei mir etwas anders aus, aber ich denke, es sollte soweit alles ok sein.

Bild


Ich habe das vorhandene "Hello World" WLAN angewählt und die drei Dateien css.css, milligram.min.css und config.json auf den NodeMSU kopiert.

Bild


Kann ich jetzt (schon) die Hardware verkabeln oder sind noch irgendwelche (Zwischen-)Schritte nötig?


Gruß
Joachim

Benutzeravatar
Zoltan
Beiträge: 523
Registriert: 18.09.2018, 11:34
Wohnort: Wien
Hat sich bedankt: 74 Mal
Danksagung erhalten: 6 Mal
Kontaktdaten:

Re: Joachims DEV V3

Beitrag von Zoltan » 11.07.2021, 21:11

Nach dem Reset oder PowerCycle hast du dann ein anderes WLAN, und zwar den du im config.json eingestellt hast, mit deinem SSID und Passwort. Connect. Im Browser auf 192.168.0.111 gehen. Du kannst dort zB. Log lesen. Und mit der Z21 App oder mit der WlanMaus kannst du dich auch auf diese IP verbinden. Dann kannst du verkabeln. Theoretisch müsste die Lok auf alle Z21 Befehle, die du für sie in der App programmiert hast, reagieren. Manchmal reagiert sie auf die Funktionstasten erst dann, wenn du den Fahrregler einmal kurz aktivierst.
LG Zoltan

Ralf_St.
Beiträge: 316
Registriert: 18.09.2018, 01:14
Hat sich bedankt: 56 Mal
Danksagung erhalten: 10 Mal

Re: Joachims DEV V3

Beitrag von Ralf_St. » 12.07.2021, 00:46

Hallo Joachim

Du nutzt zwar die Flasher- Version 0.4.2 und nicht die aktuelle, aber schön daß es soweit erstmal geklappt hat!
Die config.json hast Du sicherlich angepasst und die noch fehlenden Einträge eingefügt?

- Nach einem Neustart des ESP's startet dieser nun unter der in der Config eingetragenen IP.
- Schau mal beim Rechner in die Liste der verfügbaren W-LAN, da sollte nun ein Eintrag stehen, wie Du ihn in der config.json bei "ssid" eingetragen hast.
- Wenn alle Komponenten in der Lok eingebaut sind, schalte die Spannung ein und verbinde den Fahregler mit dieser ssid.
- Wenn nun noch nichts geht liegt es wahrscheinlich daran, das Du das Passwort im Fahrregler noch eingeben musst!
- Das Passwort muss in der config.json mit mindestens 8 Zeichen eingetragen sein!! Mehr geht immer, weniger geht gar nicht!! Würde also zu Verbindungsfehlern führen!

Möchtest Du Änderungen in der config.json vornehmen, oder einfach nur schauen, was drin steht, kein Problem:
- Am Rechner die ssid aufrufen, und verbinden.
- Im Browser die entsprechende IP eingeben und mit Enter bestätigen.
- Im sich öffnenden Fenster einmal auf den Eintrag config.json klicken um diesen zu markieren.
- Nun auf das Stift-Symbol klicken und es öffnet sich die Config.
- Hier kann nun in der Config alles nachgelesen, oder auch geändert werden.
- Sollen Änderungen gespeichert werden, muss ein Haken bei NEU BOOTEN gesetzt und bestätigt werden.
- Wurde nix geändert, reicht es das Browserfenster zu schließen.

Nun steht einem ersten Fahrvergnügen nicht mehr viel im Wege!!! Verkabeln, einbauen und los geht's!
Ich bin gespannt, ob alles läuft! :)
Gruß, Ralf

JoachimW
Beiträge: 15
Registriert: 27.06.2021, 09:53
Hat sich bedankt: 1 Mal

Re: Joachims DEV V3

Beitrag von JoachimW » 18.07.2021, 11:39

Hallo zusammen,

kurzer Lageberichtbericht zum Wochenende.
Da das Laptop so langsam läuft, dass ich nebenbei einen Spielfilm in Überlänge mit Werbung schauen kann, bis das Ding auf Befehle reagiert, bin ich auf die glorreiche Idee gekommen Linux darauf zu installieren.
Hat geklappt und das Laptop läuft auch deutlich schneller.

...nur komme ich mit Linux überhaupt nicht klar. Ist nicht meins!
Ich bekomme nicht einmal den Flasher zum Laufen!

Also Kommando zurück.
Ich versuche einen PC mir Windows 10 64Bit aufzutreiben auf dem ich den Flasher nutzen kann und der die NodeMCUs erkennt bzw. werde Wohl oder Übel auf das Laptop nochmals Windows 10 aufspielen und dann schöne Filmabende mit Popcorn und Cola genießen, während ich die NodeMCUs entsprechend nachvollziehbar flashe und einrichte.

Kann also etwas dauern.

Ich bin also nicht wirklich weiter gekommen, sondern habe eher einen Schritt zurück gemacht.

Ich habe nebenbei (nicht beim Film) schon einmal angefangen die Lok zu entkernen, so dass ich die benötigte Hardware einbauen kann.

Bild


Gruß
Joachim

Benutzeravatar
Zoltan
Beiträge: 523
Registriert: 18.09.2018, 11:34
Wohnort: Wien
Hat sich bedankt: 74 Mal
Danksagung erhalten: 6 Mal
Kontaktdaten:

Re: Joachims DEV V3

Beitrag von Zoltan » 18.07.2021, 20:30

Hallo Joachim, ich arbeite (seit vielen Jahren) auf Linux (debian, also kein Mint oder Ubuntu usw., sondern "plain debian" (zZ. Buster, dh. V 10) und komme schon immer sehr gut damit klar. Auch Svens Flasher (natürlich die Linux Variante, mit old_glib) funktioniert tadellos. Auch meine Frau und ihre Freundin (computerlaien!) sind damals von W7 auf Linux umgestiegen und kommen damit problemlos klar. Es ist ohne Probleme leicht erlernbar. Natürlich will ich hier keinesfalls einen L/W Glaubenskrieg auslösen, sage nur, dass es ohne Probleme auf Linux alles geht.
LG Zoltan

JoachimW
Beiträge: 15
Registriert: 27.06.2021, 09:53
Hat sich bedankt: 1 Mal

Re: Joachims DEV V3

Beitrag von JoachimW » 24.07.2021, 11:43

Hallo zusammen,

derzeit sitzt der Wurm drin.
Ich habe den Laptop neu mit Windows 10 ausgestattet und bekomme auch den Flasher wieder zum laufen, aber dieser erkennt nun nicht mehr die NodeMCUs. (Egal welchen und egal was ich auswähle)
Ich kann also derzeit nicht mehr nachvollziehen, was ich beim ersten Mal gemacht habe!

Beim ersten Mal habe ich überall drauf geklickt und irgendwann hat der Flasher den NodeMCU erkannt und ich konnte ihn flashen.
Problem, da das Laptop erst mit (gefühlten) 5 Minuten Zeitversatz auf eine Eingabe reagiert, weiß ich nicht, was ich angeklickt hatte.

Derzeit habe ich eine neuere Version des Flashers (0.5.1) und die neuste Windows Version 21H1 auf dem Laptop.

Zwei NodeMCUs habe ich noch. (falls die zwei getesteten rein zufällig Ausschuss sind, wer weiß.)
Wenn es mit denen auch nicht klappt, dann wieder zwei Schritte zurück. Windows (ältere Version) installieren und älteren Flasher testen.

Ansonsten habe ich den "funktionierenden" NodeMCU nach dem angegebenen Schaltplan provisorisch verkabelt und werde morgen mal den Strom einschalten und hoffe zunächst einmal, dass nichts kaputt geht.
...nebenbei hoffe ich auch, dass alles auf anhieb funktioniert, habe aber meine Zweifel, da dann so etwas wie "Auch ein blindes Huhn findet mal ein Korn" oder "Die dümmsten Bauern haben die dicksten Kartoffeln" zutreffen würde.
...hoffen tue ich trotzdem.


Gruß
Joachim

JoachimW
Beiträge: 15
Registriert: 27.06.2021, 09:53
Hat sich bedankt: 1 Mal

Re: Joachims DEV V3

Beitrag von JoachimW » 24.07.2021, 11:48

Hallo Zoltan,

Linux und ich werden wohl keine Freunde mehr.
Ich habe im Laufe der Zeit einige Distributionen ausprobiert: Mint, Ubuntu, Elementary - an Mac OS angeleht, Zorin - an Windows angelehnt, Raspian)
Linux ist wirklich nicht meine Welt.


Gruß
Joachim

Benutzeravatar
Zoltan
Beiträge: 523
Registriert: 18.09.2018, 11:34
Wohnort: Wien
Hat sich bedankt: 74 Mal
Danksagung erhalten: 6 Mal
Kontaktdaten:

Re: Joachims DEV V3

Beitrag von Zoltan » 24.07.2021, 21:24

Jene letzteren Distributionen würde ich auch nicht mögen, wobei Ubuntu und Mint vielen zusagt - aber das sind alle "aufgesetzte" Variationen mit vielen Eigensachen und auch Einschränkungen gegenüber ihr Ursprung (Debian).

Warum versuchst du, wenn Linux, nicht das, was ich empfohlen habe: plain Debian mit Cinnamon Desktop? Ist ein sehr ähnliches Feeling wie Windows 7 und doch Linux mit all seinen Vorteilen.

Wenn du bei Windows bleibst, kann ich dir nicht weiter helfen, nach W7 kenne ich keine W mehr - und will auch keins mehr kennen. Ich bestehe darauf, dass ich auf meinem Rechner mache, was ICH will und der Rechner auch nicht eigenständig ständig nach Hause telefoniert. Und wie bei Windows neuerdings die USB Treiber funktionieren (oder auch nicht...) ist für mich sowieso ein Rätsel.

Dass all deine NodeMCUs defekt wären, glaube ich allerdings nicht - dein Hund muss irgendwo anders begraben liegen. Einen Einfluss unter W kann auch haben, welcher serielle Chips auf dem Board sind - man muss die entsprechenden Treibern finden und installieren und zum Laufen bringen. Bei Linux habe ich das Problem nicht, ich stecke den NodeMCU an und der USBDevice ist sofort da. Auch habe ich bei Linux weitgehend mehr Support aus dem Community als bei W. Aber ich will dich keinesfalls überzeugen, ich beschreibe nur, warum ich das so und nicht anders mache.

Dass mit dem blinden Huhn und grössten Kartoffeln bezweifle ich allerdings ein wenig - man kann zwar Glück haben (was ich dir aus vollem Herzen gönne), aber man müsste schon halbwegs wissen, was man tut und was wie (oder warum nicht) funktioniert.
LG Zoltan

Antworten