Quer gedacht

Antworten
Ralf_St.
Beiträge: 115
Registriert: 18.09.2018, 01:14
Hat sich bedankt: 19 Mal
Danksagung erhalten: 4 Mal

Quer gedacht

Beitrag von Ralf_St. » 08.08.2019, 02:37

Hallo

Nachdem wir über meinen Bericht im SNM-Forum die offenen Fragen besprochen hatten, gingen mir einige Gedanke durch den Kopf, die ich hier mal ansprechen möchte.

Es geht um die Sache mit der x-beliebigen Zentrale mit dazugehörigem Handregler!

Liege ich mit dieser Aussage richtig, oder total daneben:
Am Gleisausgang dieser Zentrale schließt man den ESP (D1 mini) an. Dieser ist so konfiguriert, dass er eine Z21 simuliert. Nun kann ich mit dem Handregler dieser Zentrale eine WLan-Lok fahren.
Mit zwei weiteren Handreglern könnten sogar drei WLan-Loks gleichzeitig gefahren werden!?

Hängt diese Zentrale mit dem Gleisausgang zudem am Gleis, kann ich die "nur DCC-Loks" gleichzeitig fahren!?
Wenn dem so ist, habe ich doch sicherlich alle Funktionen des Handreglers zur Verfügung!?
Soll heißen, wenn ich mit den Hanregler auf simpelste Weise eine Traktion bilden kann, sollte das nun auch bei den WLan-Loks funktionieren!?

Wie aber sieht dann die Beschaltung des ESP aus?
Als ESP kann ich eine D1 mini nemen? Dann bau ich diesen so auf, als wenn ich ihn in eine Lok einbauen wollte?! Lediglich die Anschlüsse für den Decoder bleiben frei!?

Grübelnder
Gruß, Ralf

little.yoda
Site Admin
Beiträge: 407
Registriert: 14.09.2018, 19:05
Hat sich bedankt: 9 Mal
Danksagung erhalten: 20 Mal

Re: Quer gedacht

Beitrag von little.yoda » 12.08.2019, 18:09

Ralf_St. hat geschrieben:
08.08.2019, 02:37
Soll heißen, wenn ich mit den Hanregler auf simpelste Weise eine Traktion bilden kann, sollte das nun auch bei den WLan-Loks funktionieren!?
Kurzfassung:
nein

Langfassung:
Die DCC-Simulation leitet nur die Daten für eine bestimmte DCC-Adresse weiter. Und wenn ich es richtig verstanden habe, sendet das Endgerät einen CV-Befehl an den Decoder, um ihn mitzuteilen, dass er jetzt in Tranktion fahren soll und somit auf eine andere Adresse hören soll. Auch dass weiterleiten von CV-Befehlen unterstützt meine Lösung zur Zeit nicht.

Wie ich schon mal geschrieben habe, habe ich eine Idee, wie man die Taktion einfach über eine F-Taste aktivieren kann. Ich brauche aber noch etwas Zeit.


Wie aber sieht dann die Beschaltung des ESP aus?
Als ESP kann ich eine D1 mini nemen? Dann bau ich diesen so auf, als wenn ich ihn in eine Lok einbauen wollte?! Lediglich die Anschlüsse für den Decoder bleiben frei!?
Du nimmst z.B. einen D1-Mini und diese Schaltung. Lorenzo hatte eine Schaltung ohne Optokoppler gepostet.
@Nobert: Du meintest, du würdest eine andere Schaltung nutzetn!?

Norbert
Beiträge: 154
Registriert: 31.12.2018, 08:07
Danksagung erhalten: 15 Mal

Re: Quer gedacht

Beitrag von Norbert » 12.08.2019, 18:25

Hätte ich mal meinen Beitrag doch besser nicht gelöscht?!
Ich nehme den 6N137, liegt bei mir noch zuhauf auf Lager, deshalb.
Der braucht eine etwas andere Beschaltung (1 Widerstand mehr) , erfüllt aber exakt den gleichen Zweck.

VG N.

little.yoda
Site Admin
Beiträge: 407
Registriert: 14.09.2018, 19:05
Hat sich bedankt: 9 Mal
Danksagung erhalten: 20 Mal

Re: Quer gedacht

Beitrag von little.yoda » 12.08.2019, 18:56

Hier mal ein Beispiel für eine Schaltung für den 6N137
http://www.mynabay.com/dcc_monitor/

Rein vom Datenblatt ist der 6N137 die bessere Wahl, da er die höhere Frequenz unterstützt.

Ralf_St.
Beiträge: 115
Registriert: 18.09.2018, 01:14
Hat sich bedankt: 19 Mal
Danksagung erhalten: 4 Mal

Re: Quer gedacht

Beitrag von Ralf_St. » 12.08.2019, 19:31

Hallo,

Ich bin derzeit im Urlaub und habe nur bedingt Internet..... :roll:

Melde mich ab dem 26.08. wieder!
Es ging mir nicht um Traktion fahren zu können, "nur" darum ob man eine Zentrale über einen D1 senden lassen kann....
Was die Traktion angeht, schreib ich was wenn ich weiß ob das mit der Zentrale klappt....
Gruß, Ralf

Antworten